A. Leitgeb eröffnet „Le Treize“

Armin Leitgeb wird „alpine cuisine“ modern interpretieren (Foto: Burns Neuner).

Am 13. Dezember eröffnen Armin Leitgeb und Mario Marcati im komplett umgestalteten Restaurant des Casinos Seefeld den neuen Kulinarik-Hotspot „Le Treize“. Man will dort die alpine Küche mit dem französischem ‚savoir-faire‘ der gehobenen Küche kombinieren. Eine offene Küche direkt im Gastraum soll den Gästen auf den nur 35 Plätzen des Restaurants pures Entertainment bieten und steht für ein kulinarisches Erlebnis, bei dem persönliche Bewertung, individuelle Empfehlungen und ein Erlebnis für den Gaumen und das Wohlbefinden im Vordergrund stehen. Mittags wird diese Philosophie in einer „casual“ Art und Weise umgesetzt und am Abend soll die volle Expertise auf hohem Niveau auf die Teller gezaubert werden – wobei sich in der Küche auch hochinteressante Alternativen zum klassischen Teller verstecken. Der dreifache Familienvater Armin Leitgeb hat eine bewegte Laufbahn hinter sich, in der er bei den Besten in der Branche seine Stärken und seine Philosophie entwickelt hat. Vom Sous Chef im renommierten „Restaurant Tantris“ in München (2 Michelin Sterne), Die Gebrüder Pourcel vom „Jardin des sens“ in Montpellier (3 Michelin Sterne), der „French Laundry“ von Thomas Keller im Napa Valley (3 Sterne) über das legendäre „Raffles Hotel“ in Singapore als Executive Sous Chef bis dazu hin, dass er das Restaurant „Les Amis“ in Singapore (2 Sterne) in die Spitze der internationalen Ranglisten gekocht hat. 2012 gelistet als Nummer 53 in den 100 „Worlds Best Restaurants“ gelang ihm auch die Aufnahme in den Elite Club der Köche „Les grandes tables du monde, Tradition & Qualitée“. Nun soll er die hiesige Restaurantszene beleben.