Autofahrer brauchen im Juni Geduld

Emsig gearbeitet wird in Hinblick auf die Nordische WM 2019 am und um den Seefelder Bahnhof (Foto: Rangger).

Im Juni und Juli wird den Autofahrern in Seefeld Geduld abverlangt: Vom 15. Juni bis 15. Juli wird der Eisenbahnübergang Andreas-Hofer-Straße gesperrt, von 15. Juni bis 8. Juli auch der Eisenbahnübergang Reitherspitzstraße. Der Grund: Am 16. Juni soll die zweite Hauptbauphase am Seefelder Bahnhof abgeschlossen sein. In dieser Phase wurden der Personaltunnel und der Gebäudetrakt Bahnhof Süd umgesetzt. Während der Streckensperre wird nunmehr das zweite Gleis am Bahnhof verlegt. Es muss ein Schienenersaztverkehr zwischen Innsbruck Hauptbahnhof und Bahnhof Mittenwald eingerichtet werden. Die Haltestelle am Bahnhof Seefeld findet man in dieser Zeit am neu erbauten Busterminal. Ab 8. Juni wird dann die Fußgängerzone erweitert. Die Bahnsteigüberdachung wird in der Folge fertig gestellt und der Riehlweg verbreitert. Die Gemeinde Seefeld stellt die neue Verbindung zwischen Andreas-Hofer-Straße und Apothekerparkplatz her. Die Gesamtfertigstellung des Bahnhofs ist Ende Oktober vorgesehen. Der Tvb übersiedelt im September. Vom 15. Juni bis 8. Juli kann der Dorfbus die Haltestelle beim Golfclub nicht bedienen.