Die Seefelder „Hausersaga“ ist online

Ein Foto aus der bewegten Familiengeschichte des „Hauser-Clans“ (Foto: privat).

Die Mitglieder des Seefelder „Hauser-Clans“ finden seit kurzem ihre Familiengeschichte (und dazugehörige Gschichtln über ihre familiäre Vergangenheit) auf der Homepage http://www.hausersaga.at Seefeld war bis vor 100 Jahren ein kleines Nest mit weniger als 500 Einwohnern. Kein Wunder, dass deshalb nahezu alle Mitglieder der alteingesessenen Seefelder Familien irgendwie miteinander verwandt sind. Man heiratete damals eben vornehmlich „untereinander“. Und so tauchen im Stammbaum der Seefelder “Hauser“ mit dem ursprünglichen Familiennamen „Neuner“ fast alle gängigen alten Seefelder Familiennamen auf (Gapp, Seelos, Tiefenbrunner, Rauth, Kuen, Hiltpolt, Sailer, Seyrling, Kluckner etc.). Somit werden auch alle Seefelder „Ureinwohner“ irgendwo unter ihren Ahnen jemanden mit dem Familiennamen „Neuner“ finden. Die neue Homepage der „Hausersaga“ ist somit eine Fundgrube für alle, die sich für die Seefelder Dorfgeschichte und die Seefelder Familiengeschichten interessieren. Eine Homepage hat gegenüber einem Druckwerk den Vorteil, dass sie laufend ergänzt und korrigiert werden kann. Deshalb ist geplant, dass sie laufend mit neuen Beiträgen ergänzt wird. Neue Seiten sind bereits in Vorbereitung. Aktuell wird der Herkunft des Familiennamens ebenso nachgegangen wie jener des Vulgonamens. Man findet Erklärungen, warum nur einige Neuner mit ihrem Vulgonamen „Hauser“, andere hingegen „Urbeler“ oder „Lias“ heißen. Die sechs ehemaligen Seefelder „Realgewerbe“ (Rädermacherwerkstatt, Bäcker, Huf- und Hammerschmidte, Wirtsbehausung, Mühle und Stampf, Schneitmühle) kommen zur Sprache, eine ausführliche Abhandlung über den Seefelder Zunterer-Clan bildet den Anfang für weitere Familiengeschichten, die im Lauf der nächsten Zeit auf dieser Homepage veröffentlicht werden sollen. Die Homepage ist eine Privatinitiative, die von Familienmitgliedern ehrenamtlich erstellt wurde und gewartet wird. Sie dient ausschließlich der Information und dem Vergnügen, sich mit dem alten Seefeld zu beschäftigen, versichern die Initiatoren.