Jahrbuch des Seefelder Chronisten-Teams

Das Sonderthema des Jahrbuchs 2016 beschäftigt sich mit der Geschichte der Gästezeitungen am Plateau (Foto: Chronik, Seefeld)

Das soeben erschienene Jahrbuch 2016 ruft die Ereignisse, welche Seefeld 2016 geprägt haben, in Erinnerung. Neben einer ausführlichen Zeitchronik enthält es ein Sonderthema, eine Familiensaga, Vereins- und Schulgeschichten und vieles mehr. 2019 wird Seefeld Austragungsort der nordischen Ski-Weltmeisterschaften sein. Die Bauarbeiten zu den WM-Projekten begannen Mitte 2016. In einer eindrucksvollen Bilddokumentation von Toni Hiltpolt zeigt das Jahrbuch 2016, welche Projekte in Angriff genommen wurden – angefangen bei den Loipen im Möserer Tal über die Zufahrtsstraße in die Casinoarena bis hin zu Brücken- und Straßenbauarbeiten. Heinz Ehwald war ebenfalls mit seiner Kamera unterwegs, um die übrigen Baustellen zu dokumentieren, die Seefeld 2016 geprägt haben. Lebendig erzählte Geschichte Im Frühjahr 2016 wählten die Seefelder einen neuen Gemeinderat, dieser wurde am 15. März 2016 angelobt. Das Jahrbuch gibt einen ausführlichen Überblick über die Entscheidungen, welche in den Gemeinderatssitzungen gefallen sind. Die reichlich bebilderte Zeitchronik lässt die Ereignisse des Jahres 2016 in Kurzform Revue passieren. Die Familiensaga im vorliegenden Jahrbuch beschäftigt sich dieses Mal mit dem Grugger-Zweig der Familie Haslwanter. Karin und Norbert Haslwanter haben dazu ihre Familienforschung zur Verfügung gestellt. Die Geschichte geht in der beschriebenen Saga zurück bis 1671 (Valricius Haslwanter). Lesegenuss für Gäste Bei Gästezeitungen denkt man oft an Hochglanzprodukte mit schönen Bildern und flockigen, jedoch substanzlosen Texten. Nur den Wenigsten ist bekannt, dass es in Seefeld bereits in den 1930ern Gästezeitungen gab, die durch hochwertige Beiträge bestachen. Besonders bekannt wurde die Zeitung „Seefeld – Tirol“, welche vom Schriftsteller Julius Kiener gestaltet wurde. Neben touristischen Themen legte dieses Druckwerk einen Schwerpunkt auf künstlerische Themen wie Literatur, Bildhauerei, Malerei etc. Das Jahresthema der Gemeindechronik 2016 unternimmt einen Streifzug durch die Welt der Gästezeitungen am Plateau. Besonders geht es dabei auf die von Julius Kiener gestaltete Publikation ein. Textbeispiele aus den Ausgaben illustrieren, dass schon damals bekannt war, auf welche Themen sich der Tourismus in Seefeld konzentrieren kann. Vereinsleben und Schulen Othmar Crepaz nimmt die Leser des Jahrbuchs auf eine interessante Reise zum Thema „90 Jahre Eisschützenklub Seefeld“ mit. Bereits vor dem ersten Weltkrieg wurde am Wildsee diesem Sport gefrönt. Der Seefelder Eisschützenklub konnte große sportliche Erfolge erringen, beim großen Grenzland-Turnier 1957, welches in Seefeld ausgetragen wurde, verloren die Heimischen kein einziges Spiel. Natürlich widmet sich das Jahrbuch 2016 auch wieder dem Schulleben Seefelds und gibt einen Überblick über Eheschließungen, Jubiläen, Hochzeiten, Geburten und Todesfälle. So können Sie das Buch kaufen
Das 160 Seiten starke Jahrbuch 2016 ist ab 12. Dezember erhältlich. Sie bekommen es zum Preis von 18 Euro in der Raiffeisenbank Seefeld und in der Trafik im Kaufhaus Albrecht. Am 13. Dezember wird es zudem von 10 bis 12 Uhr im Foyer des Gemeindeamtes verkauft.