Jochbahn vor Testbetrieb

Die neue Gondel war noch verhüllt, aber bereits einsatzbereit (Foto: Bergbahnen Rosshütte).

Die Seefelder Jochbahn, die den Bergbahnen Rosshütte zuletzt wegen einer Verteuerung der Baukosten Probleme machte, wird nun rechtzeitig für den WM-Winter fertig. Bereits diese Woche wurde der Testbetrieb gestartet. Bgm. Werner Frießer: Die neue Bahn muss eine gewisse Stundenzahl im Probebetrieb gefahren werden, bevor die technische Abnahme erfolgen kann. Wir werden also in den nächsten Wochen den Testbetrieb durchführen, damit wir rechtzeitig Anfang Dezember den Normalbetrieb aufnehmen können!“ Im Bereich der Bergstation wird man heuer einen Kiosk und eine Sonnenterrasse mit Bewirtung anbieten: „Bei gutem Wetter kommen nur wenig Leute in die Cafeteria. Dann können die Kellner dort die Leute bedienen“, freut er sich über ein kostensparendes Personalkonzept.