Längsdienender Chorleiter im Ruhestand

Vor 53 Jahren hat Helmut Holy die Leitung des Seefelder Kirchenchores übernommen und gleichzeitig auch die Tätigkeit als Organist. Damit war er der wohl dienstälteste Kirchenchorleiter der Diözese Innsbruck. Nun hat er aus gesundheitlichen Gründen schweren Herzens den Taktstock niedergelegt. Helmut Holy hat sich auch sehr um die Anschaffung der neuen Kirchenorgel gekümmert, die im Dezember 1993 eingeweiht wurde. Erst vor kurzer Zeit hat er auch eine lateinische Messe für den Frauenchor komponiert. „Helmut Holy ist es immer ein Anliegen gewesen, das Talent, das Gott ihm geschenkt hat, zu nützen“, erklärt Pfarrer a.D. Egon Pfeifer. „Dass er das getan hat, ist klar und deutlich. Für seinen Einsatz über so viele Jahre sei Helmut und auch seiner Familie von Herzen Dank gesagt. Möge Gott ihm sein Tun vergelten! Wie sieht nun die Zukunft des Seefelder Kirchenchores aus? Ungefähr die Hälfte der Mitglieder hat sich mit ihrem Chorleiter in die wohlverdiente „Sängerpension“ verabschiedet. Die verbliebene Gruppe ist aber hochmotiviert, unter der Leitung von Mag. Renate Hohenegger die Kirchenmusik in St. Oswald nicht sterben zu lassen! Es wird weiterhin vor allem zu den Feiertagen gesungen werden, wenngleich nicht mehr im selben Umfang wie früher, was auch eine gewünschte Entlastung für die Chorsänger darstellt. Auf Dauer wird dies aber nur möglich sein, wenn neue Mitglieder dazukommen. Wem also die Kirchenmusik in Seefeld ein Anliegen ist, wer immer schon gerne gesungen hätte und sich vielleicht nicht getraut hat… Jetzt ist die Gelegenheit! Die Proben für Ostern haben schon begonnen. Jeden Mittwoch von 19.30 bis 21 Uhr ist Chorprobe im Kapitelsaal. Chorleiterin Renate Hohenegger und die Chormitglieder freuen sich auf Euch!

Vor 53 Jahren hat Helmut Holy die Leitung des Seefelder Kirchenchores übernommen und gleichzeitig auch die Tätigkeit als Organist. Damit war er der wohl dienstälteste Kirchenchorleiter der Diözese Innsbruck. Nun hat er aus gesundheitlichen Gründen schweren Herzens den Taktstock niedergelegt.
Helmut Holy hat sich auch sehr um die Anschaffung der neuen Kirchenorgel gekümmert, die im Dezember 1993 eingeweiht wurde. Erst vor kurzer Zeit hat er auch eine lateinische Messe für den Frauenchor komponiert. „Helmut Holy ist es immer ein Anliegen gewesen, das Talent, das Gott ihm geschenkt hat, zu nützen“, erklärt Pfarrer a.D. Egon Pfeifer. „Dass er das getan hat, ist klar und deutlich. Für seinen Einsatz über so viele Jahre sei Helmut und auch seiner Familie von Herzen Dank gesagt. Möge Gott ihm sein Tun vergelten!
Wie sieht nun die Zukunft des Seefelder Kirchenchores aus? Ungefähr die Hälfte der Mitglieder hat sich mit ihrem Chorleiter in die wohlverdiente „Sängerpension“ verabschiedet. Die verbliebene Gruppe ist aber hochmotiviert, unter der Leitung von Mag. Renate Hohenegger die Kirchenmusik in St. Oswald nicht sterben zu lassen!
Es wird weiterhin vor allem zu den Feiertagen gesungen werden, wenngleich nicht mehr im selben Umfang wie früher, was auch eine gewünschte Entlastung für die Chorsänger darstellt.
Auf Dauer wird dies aber nur möglich sein, wenn neue Mitglieder dazukommen. Wem also die Kirchenmusik in Seefeld ein Anliegen ist, wer immer schon gerne gesungen hätte und sich vielleicht nicht getraut hat… Jetzt ist die Gelegenheit! Die Proben für Ostern haben schon begonnen. Jeden Mittwoch von 19.30 bis 21 Uhr ist Chorprobe im Kapitelsaal. Chorleiterin Renate Hohenegger und die Chormitglieder freuen sich auf Euch!