Leutasch baut Hochbehälter

Die Arbeiten am neuen Hochbehälter in Leutasch Weidach laufen auf Hochtouren. Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung wurden wieder mehrere Gewerke vergeben. „Da bei den Grabungsarbeiten kein brauchbares Material herging, müssen wir mit Mehrkosten von bis zu 10.900 Euro rechnen“, so Bgm. Jorgo Chrysochoidis. Einsparungen gab es hingegen bei der maschinellen Ausrüstung, die statt der vorgesehenen 420.000 nur 180.000 Euro kosten werde.
Bei einem weiteren Tagesordnungspunkt wurde die Aufgabenverteilung zwischen Gemeinderat, Gemeindevorstand und dem Bauausschuss thematisiert. Vize-Bgm. Stefan Obermeir hatte angeregt, den seit langem untätigen Ausschuss wieder zu aktivieren. Bgm. Chrysochoidis arbeitete auch für den Gemeindevorstand neue Kompetenzen aus, unter anderem bei der Personalsuche: „So könnten wir wesentlich rascher reagieren“, argumentierte er.