Lichtkonzept vom Weltmarktführer

Elias Walser, Frank Delazer und Alois Seyrling vor der beleuchteten Bahnhofsstraße.

Gemeinsam mit der Firma MK Illumination hat der Vorstand und die Geschäftsführung der Olympiaregion ein Beleuchtungskonzept passend zur Nordischen WM umgesetzt. Heuer wurden knapp 100.000 Euro investiert. Es soll in Zukunft auf die Region ausgedehnt werden.
„In Hinblick auf die WM haben wir beschlossen, ein Beleuchtungskonzept für den gesamten Winter in Auftrag zu geben“, so Tvb-Obmann Alois Seyrling. „Mit Frank Delazer von MK Illumination haben wir einen Projektleiter gefunden, der uns hilft, die Olympiaregion in neuem Licht erstrahlen zu lassen!“
Der Hintergrund: Zur WM werden ca. 1400 Medienvertreter und zahlreiche TV-Stationen in Seefeld erwartet. Damit diese viele schöne Bilder in die Welt hinaus tragen, setzt man auf das Know-How des in Innsbruck ansässigen Weltmarktführers für dekorative und festliche Beleuchtungsprojekte. Unter anderem hat MK Illumination, welche im Vorjahr die tschechischen Marke Barcana und das US-Unternehmen American Christmas übernommen hat, Projekte von New York bis Australien umgesetzt. Sie haben im Ort bereits den beleuchteten Skispringer, Langläufer sowie die zahlreichen Eiszapfen installiert. Schritt für Schritt soll nach der WM auch die Region „erhellen“. Auch die Regionsgrenzen sollen durch Licht bzw. einheitliche Schilder oder Skulpturen erkennbar gemacht werden.