Oxana Prantl trifft auf Angelo Lair

Die Seefelder Künstlerin Oxana Prantl und Starfotograf Angelo Lair (Foto: Lair).

Vom 23. bis 25. Feber findet zum zweiten Mal die Ausstellung von Pop Art Künstlerin Oxana Prantl und Starfotograf Angelo Lair im Kesselhaus in der Innsbrucker Karmelitergasse statt. Unter dem Motto „The New Generation Art“ zeigen die beiden ihre neuesten Werke. Oxana ist eine Pop-Art-Künstlerin aus Russland. Sie wurde im Jahr 1987 geboren und wuchs in der Nähe der ostsibirischen Hauptstadt Irkutsk auf. Im Alter von elf Jahren besucht sie vier Jahre eine Kunstschule. Vom 2004 bis 2010 studierte sie Architektur an der Technischen Universität in Irkutsk und schloss dort das Studium mit Erfolg ab. Während dieser Zeit verbesserte sie ihre Techniken mit Öl- und Acrylfarben weiter. Es entstanden ihre ersten Werke. Seit 2010 ist Oxana in Seefeld. Dort begann sie 2014, ihren eigenen, leicht erkennbaren Pop-Art Stil zu entwickeln. Die Künstlerin lässt sich dabei von Massenmedien, wie TV, Radio, Zeitungen sowie Filmen und Zeichentricks inspirieren. Regelmäßig stellt sie ihre Werke aus. Unter anderem waren diese bereits in Berlin, Köln und London zu sehen. Seit Dezember arbeitet sie mit der bekannten Galerie Walentowksi in Deutschland zusammen. Am 17. Jänner war Oxana um 17.30 Uhr in der ORF Fernsehsendung „Daheim in Österreich“ zu Gast. Aufgenommen wurde diese Sendung im Vorfeld des Hahnenkammrennens in Kitzbühel. Die gemeinsame Ausstellung mit Starfotograf Angelo Lair ist am 24. und 25. Feber von 10 bis 17 Uhr im Kesselhaus in der Innsbrucker Karmelitergasse geöffnet. Die Vernissage startet am 23. Feber um 19 Uhr.