Reither Räte inspizierten Rohbau

Beeindruckt zeigten sich die Reither von den Räumen im Parterre (Foto: Rangger).

Vor der jüngsten Reither Gemeinderatssitzung trafen sich die Ortsparlamentarier und einige interessierte Bürger zu einer Besichtigung des Rohbaus des neuen Gemeindezentrums. Bauamtsleiter DI Johannes Kuba führte durch den Rohbau, in dem eine Bäckerei, mehrere Firmen, Ausstellungsräume, ein kleiner Saal und die Gemeinde untergebracht werden sollen.
Auf Antrag der Neuen Heimat Tirol wurde für eine Wohnanlage oberhalb des Flüchtlingsheims im Ortsteil Auland am Gstoag eine Bebauungsplanänderung einstimmig beschlossen. Unter dem Titel „Leistbares Wohnen für Einheimische“ werden 13 Wohneinheiten sowohl als Eigentums- bzw. auch Mietkaufwohnungen angeboten.
Erfreut zeigte man sich über den Verkauf eines Gewerbegrundstücks durch einen Zimmereibetrieb an die Firma Easymotion­skin des Seefelder Unternehmers Christian Jäger. Er will dort Trainingsanzüge zur Elektromuskelstimulation herstellen. Die Gemeinde erhält für den Verzicht auf ihr Wiederkaufsrechts eine erkleckliche Einnahme.
Wie Bgm. Dominik Hiltpolt berichtete, sind die Auffassungsunterschiede in Sachen Reither Agrargemeinschaft Geschichte. Laut Agrarbehörde handelt es sich in Reith um eine unregulierte Agragemeinschaft, dessen Ausschuss der Gemeinderat sei. Somit sei auch der Bürgermeister Obmann.
Beeindruckt zeigten sich die Gemeinderäte bei der Besichtigung des Gemeindezentrums vor allem von den gut erhaltenen Gewölberäumlichkeiten im Parterre des ehemaligen Mauracherhauses. Vor dem Gemeindezentrum soll der Gemeindevorplatz eingeebnet und in einem gemischten Reihenverbund mit hellroten Schwarzwälder Pflastersteinen gepflastert werden, die man unregelmäßig mit dunklen Steinen unterbricht. Eine 30 km/h Verordnung soll für eine Verkehrsberuhigung sorgen. Da dies auf einer Landesstraße nicht möglich wäre, wurde die Straße bis zur Kirche von der Gemeinde Reith übernommen. Für die Endsanierung erhält man vom Land eine Entschädigung in der Höhe von 18.500 Euro.