Seefeld saniert Tennisanlage

Die Seefelder Tennisplätze sollen saniert und erweitert werden (Foto: Archiv).

Für die Tennisanlage des TC Seefeld bringt die Nordische WM 2019 Vorteile. Weil dort der ÖSV VIP-Zelte aufstellt, muss im Herbst der Sandbelag abgetragen werden. Im Frühjahr sollen dann die Plätze saniert und das Clubgebäude erneuert werden. Bgm. Werner Frießer erklärte, dass die Debatte ausgelöst wurde, da die Bewässerungsanlage für den Aufbau der VIP-Zelte ein Hindernis darstellte: „Auch der desloate Zustand des Clubhauses, insbesondere der Sanitäranlagen, hat dazu geführt, dass wir mit dem Vorstand des Tennisclubs ein Gesamtkonzept ausgearbeitet haben!“ Noch keine Einigung gibt es über zwei zusätzliche Tennisplätze. Eine Bedarfserhebung soll durchgeführt werden. Eine Anfrage bei der Sportförderung des Landes Tirol ergab, dass man im kommenden Jahr mit einer Subvention von rund 25 Prozent rechnen könne. Auch der ÖSV sagte zu, sich an der Platzsanierung nach dem Abtragen des Sandes zu beteiligen. Die Planung des neuen Klubhauses sollte bis März 2019 abgeschlossen sein. Dann könnten sich die Tennisspieler im kommenden Sommer über eine neue Anlage freuen!