Sieger aus Kenja

Tolle Leistungen trotz Hitze (Foto: Holzknecht).

Trotz Rekordhitze gingen beim diesjährigen Seefelder Mountainrun kurz vor Drucklegung dieser PZ-Ausgabe über 200 Starter beim 14. Raiffeisen Mountainrun an den Start. Gesamtsieger wurde auf der knackigen 1.000 Höhenmeter Strecke der Kenianer Kirui Timothy Kimuta. Bei den Damen war zum dritten Mal in Folge Karin Freitag aus Itter die beste. Für die Organisation verantwortlich zeichnete der Skiclub Seefeld unter Martin Mausser.