Siegerprojekt wird vorgestellt

Die ARGE Architekturhalle/ILIOVA überzeugte mit diesem Projekt (Rendering ARGE Architekturhalle/ILIOVA).

Bei der Reither Gemeindeversammlung am 6. September um 20 Uhr im Gemeindesaal wird Bgm. Dominik Hiltpolt das Siegerprojekt des Architektenwettbewerbs Mauracherhaus präsentieren. Es überzeugte die Jury, weil es auf das Bestandshaus weitgehend Rücksicht genommen hat und in wenigen Zubauten, die nötigen Räumlichkeiten integrierte. Bgm. Hiltpolt erklärte bei der jüngsten Gemeinderatssitzung, dass insgesamt acht Vorschläge eingegangen sind. Die Fachjury unter der Leitung von DI Raimund Rainer von der Architektenkammer, der neben sieben Preisrichtern auch mehrere beratende Mitglieder angehörten, entschied sich letztlich für das Projekt der ARGE Architekturhalle mit ILIOVA Architektur, welches durch einen schlichten, schlanken Anbau im Norden bestach, in denen die notwendigen Räume Platz finden. „Es fügt sich auch harmonisch in das Ensemble der Wohnanlage der Firma Carisma nördlich des Mauracherhauses ein“, berichtete Hiltpolt. Im ehemaligen Bauernhof wird im Erdgeschoß die Gemeinde, im Obergeschoß ein Mehrzwecksaal und im Dachboden der Sitzungssaal untergebracht. Nur das Bürgerservice, der Tourismusverband und die Poststelle sowie Räumlichkeiten für ein Café oder Geschäft werden im Neubau unterkommen. Hiltpolt: „Die Gebäude sollen Anfang 2019 bezogen werden. Nicht nur die Gemeinde braucht das Amtsgebäude. Wir müssen auch die Kinderbetreuung massiv ausbauen und das ist nur im alten Gemeindeamt möglich. Der bestehende Gemeindesaal wird zur Raumreserve.“