Viel Applaus für Laienmimen

Die Seefelder Schauspieler wurden vom Publikum in Wakis Theaterstadl frenetisch gefeiert (Foto: Hiltpolt).

Die Idee, tatsächlich in einem Stadl zu spielen, geisterte schon länger in den Köpfen vom „Wakis Theaterstadl“-Team herum. Heuer wurde sie in die Tat umgesetzt und der Stadl von Obmann-Stv. Markus Wackerle ausgebaut und in eine wunderschöne Theaterkulisse verwandelt.
Am 17. Mai war es schließlich soweit: Mit der Premiere von „Wer zuletzt lacht, erbt“, eine Komödie von Christine-Eva Biegl, unter der Regie von Luka Oberhammer, wurde die neue Bühne von Joe Spider, Madame Coco und Co eingeweiht.
Die Schauspieler Christine Juen, Sepp Kneisl, Inge Heel, Martina Mühl, Theres Schmid, Markus Wackerle, Katharina Leitner, Maximilian Schmitt, Christine Bloch, Manfred Juen, Anita Geiger, Magdalena Pircher und Richard Stöckel brillierten in ihren Rollen, strapazierten die Lachmuskeln des Publikums und führten durch einen humorvollen und sehr unterhaltsamen Abend.
Mehr als 30 Proben, Ausbau des Stadls, Bühnengestaltung und vieles andere mussten zuvor bewältigt werden, ehe das von den begeisterten Zuschauern bei den sechs gänzlich ausverkauften Aufführungen mit großem Applaus belohnt wurde.
Der besondere Dank der Theatergruppe gilt der Gemeinde Seefeld, dem Tourismusverband, allen Sponsoren und Helfern sowie Arno Triendl und Christian Juen für die Verköstigung. Natürlich bedanken sich die Mimen auch bei der Familie Wackerle für die Zurverfügungstellung des Stadls und tatkräftige Unterstützung sowie bei den zahlreichen Besuchern der Aufführungen, welche den Start im neuen Theaterstadl sehr erleichtert haben. „Wakis Theaterstadl“ freut sich, dass man in Seefeld so gut angenommen wurde und man hofft, dass auch beim nächsten Mal wieder soviele Zuschauer kommen, wenn es heißt: Vorhang auf in „Wakis Theaterstadl“!