VVT passt in Seefeld Zugfrequenz an DB Region an

Der neue VVT-Fahrplan wurde noch dichter und besser abgestimmt (Foto: VVT).

(rabe) Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierten kürzlich LH-Stv. Ingrid Felipe, VVT-Geschäftsführer Alexander Jug und ÖBB-Regionalmanager Rene Zumtobel die Neuerungen: Am Bahnhof Seefeld bieten VVT und ÖBB in Abstimmung mit der DB-Regio künftig sechs zusätzliche Anschlüsse in beiden Richtungen für die Weiterfahrt nach München bzw. nach Innsbruck an. Diese Anpassung gilt für Samstage sowie Sonn- und Feiertage. Unverändert blieben die bisherigen Rex-Züge. Im Rahmen der Pressekonferenz wurde auch die Nordische Ski-WM Seefeld 2019 angesprochen. Hier wird es zu (bisher nicht konkretisierten) zusätzlichen Frequenzen kommen. Um immer mehr Tirol-Urlauber auf Schiene zu bringen, fährt an Wochenenden ein ICE von Hamburg bzw. Dortmund über Seefeld nach Innsbruck und retour ­– die PZ berichtete.