Werbepreis für Pistenbully

Auf die Trophäen ist der Tourismusverband stolz (Foto: Tvb Olympiaregion)

Wie unterschiedlich die Werbebranche doch auf den Pistenbully-Ausflug der Olympiaregion nach Seefeld bei Bad Oldesloe reagiert. Während der österreichische PR-Ethik-Rat eine Rüge erteilte, gab es nunmehr beim wichtigsten Werbepreis in Österreich, dem CCA, einmal Gold und einmal Silber. Insgesamt wurden 640 Projekte eingereicht. 16 Mal wurde Gold vergeben. Der Werbegag der Olympiaregion wurde  in der Kategorie Promotion & Verkaufsförderung mit Gold und bei Social Media mit Silber ausgezeichnet. In der Kategorie PR hätte die Jury ebenfalls Gold gegeben. Diese Einreichung zogen die Seefelder aber wieder zurück, um keinen neuerlichen Aufschrei in der Szene zu provozieren. Die Gewinner mit Gold in Österreich werden übrigens automatisch beim größten Werbepreis in Deutschland eingereicht. Vielleicht kann man auch dort entgegen dem Urteil des Deutschen Rats für Public Relations Gold „einheimsen“.