Zwei Universum-Folgen aus Seefeld

Seltene Vogelarten, wie den Flussuferläufer, haben die Universum-Kameraleute aufgespürt (Foto: S. Pilloni/Archiv).

Anlässlich der FIS Nordischen WM 2019 in Seefeld wurden ein Universum und ein Universum History in Seefeld gedreht. Die geschichtliche Serie wurde in drei Sprachen, der Film über das „Reich der Wanderfalken“ gar in 16 Sprachen übersetzt. Beide Folgen werden am 12. Februar ab 20.15 Uhr in ORF 2 gesendet.
Bei den beiden Staffeln handelt es sich um eine Koproduktion von ORF, Interspot Film, BR und BMBWF, gefördert vom Fernsehfonds Austria und Cine Tirol in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Seefeld und ORF-Enterprise. In zwei bildgewaltigen Dokumentationen von Manfred Corrine und Christian Puluj werden Natur und Geschichte des Seefelder Plateaus gezeigt.
Die Universum-Staffel „Naturparadies Seefeld – im Reich des Wanderfalken“ setzt sich mit der Hochebene auseinander, die von schroffen Bergen umgeben ist, was zu einzigartigen klimatischen Bedingungen führte. Im Karwendel, dem größten Naturschutzverbund Tirols, konnte sich eine große Vielfalt an tierischen und pflanzlichen Überlebenskünstlern erhalten, allen voran die Wanderfalken. In höchster Bildqualität entstanden faszinierende Bilder, die im Vorfeld der Weltmeisterschaft die austragende Region in vielen Ländern der Erde vorstellen sollen.
Im Anschluss daran wird am 12. Feber um 21.15 Uhr auch die Universum-History-Folge „Seefelder Geschichten – Heimat zwischen Tirol und Bayern“ präsentiert. Sie stellt bekannte, historische Persönlichkeiten in den Vordergrund, insbesondere Toni Seelos, den vierfachen Skiweltmeister und Erfinder des Parallelschwungs.
Erstmals zu sehen sind die beiden Filme am 12. Feber ab 20.15 Uhr bzw. 21.15 Uhr auf ORF 2. Vorpremieren finden schon eine Woche früher im Kino Seefeld im Sport- und Kongresszentrum statt.