Start Lokales Leutasch Fritz Dopfer macht Schluss

Fritz Dopfer macht Schluss

Der Leutascher Weltcup-Skirennfahrer Fritz Dopfer hat seine aktive Karriere beendet. Der seit 2007 für Deutschland fahrende gebürtige Tiroler entschloss sich nach 13 Jahren im Weltcup zu diesem Schritt, weil er nach den Folgen einer schweren Beinverletzung im Herbst 2016 – so seine Ausführung – keine andere Wahl gehabt habe. Dopfer feierte 2015 als Vizeweltmeister im Slalom seinen größten Erfolg.
Ihm sei klar geworden, dass es ihm sein Körper nicht mehr erlaubt, den Sport mit der letzten Konsequenz ausüben zu können, so der 32-Jährige aus Leutasch. Dopfer war jahrelang neben Felix Neureuther der beste Deutsche Athlet in Slalom und Riesentorlauf.
Er sammelte neun Weltcup-Podiumsplätze, ein Sieg blieb ihm im Laufe seiner imposanten Karriere aber verwehrt. Bei Olympia 2014 in Sotschi wurde er Slalom-Vierter. Im November 2016 erlitt Dopfer bei einem Trainingssturz einen Schien- und Wadenbeinbruch im linken Unterschenkel, musste die restliche Saison aussetzen und kam wegen der Folgen des Unfalles nicht mehr an sein altes Niveau heran.

154 KOMMENTARE

Most Popular

“Get2gether” im Mühle-Gastgarten

In Scharnitz auf den Fundamenten des ehemaligen Kulturgasthauses "Alte Mühle" wird auf Initiative von Ex-Bobfahrer DI Prof. Dr. Jochen Buck das neue...

Grenzüberschreitendes Besuchermonitoring

Die Lenkung der Besucher im Grenzraum zwischen Bayern und Tirol soll durch ein Euregioprojekt gestärkt werden.Wenn der Frühling Einzug hält, treibt es...

Hirschabschuss in Reith verlost

Im Rahmen der Neu-Verpachtung der Eigenjagden Reith und Leithen wurde der Gemeinde das Recht eingeräumt, einen kostenlosen Abschuss eines Hirsches der Klasse...

Obstbäume für Entlass-Schüler

An der Grund- und Mittelschule in Mittenwald wurden die „Entlass-Schüler Juli 2024“ mit einem Obstbaum verabschiedet. „Die Idee zu einem Baum als...

Recent Comments