Start Allgemein Wahlen beim Isartaler Rettungsverein

Wahlen beim Isartaler Rettungsverein

Drei personelle Änderungen gab es beim „Verein zur Förderung des Rettungs- und Notarztdienstes im Isartal“ auf der 21. Jahreshauptversammlung in der Brauereigaststätte Postkeller. Satzungsgemäß rückten Mittenwald’s Bgm. Enrico Corongiu (SPD) sowie Bürgermeister Bastian Eiter (WWV) aus Wallgau für ihre Amtsvorgänger und Kathrin Hirthammer als Beisitzerin für den nicht mehr kandidierenden Vizebürgermeister Rudi Haller (CSU )aus Krün ins Gremium nach.
Zum letzten Mal ließ Vorsitzender Adolf Hornsteiner seine zwölfjährige Amtszeit Revue passieren. „Wir konnten schon fünf Jahre nach dem Bau der Rettungswache die Schulden tilgen und durch Benefizveranstaltungen, Konzerte, Tombolas und Spenden unsere Rettungsorganisationen im Oberen Isartal weiter finanziell aufwerten. Für mich war dies eine schöne Zeit und ich habe dabei Lebenserfahrung gewonnen.“ Als Geschäftsführender Vorsitzender blickte Michael Altmann zurück. „Alle Veranstaltungen sind zuletzt ausgefallen. Wir haben nur eine Vorstandssitzung abgehalten und dabei alle Förderanträge positiv bearbeitet.“
Finanziell steht der Verein – er wurde 1999 gegründet, um den Abriss der dann 2003/2004 umgebauten Rettungswache zu verhindern – weiterhin gut da. „Unsere 238 Mitglieder zahlen mindestens elf Euro Jahresbeitrag und dazu kommen die vielen Spenden unserer Bürger“, zählte Kassier Alois Knilling auf. „Deshalb konnten wir unsere fünf Rettungsinstitutionen mit 10.000 Euro unterstützen.“ Stolz wies Knilling darauf hin, „dass wir mittlerweile über 300.000 Euro generieren und verteilen können“.
Als Höhepunkt wurden Mitglieder geehrt. Bürgermeister Corongiu als neuer Vorsitzender schloss die Versammlung mit dem Versprechen, sich voll für seine neue Aufgabe zu engagieren. „Ich bin selber Mitglied in einer Rettungsinstitution und weiß, dass ihr den Rettungsstandort Oberes Isartal durch Spendengelder nicht nur erhalten, sondern ausgebaut habt. Zwar gibt es staatliche Fördergelde,. aber die Spenden sorgen für zusätzliche Unterstützung.“

Most Popular

Seefeld wählt Gemeinderat und Ortschefin

Am 25. Feber 2024 werden in Seefeld der Gemeinderat und die Bürgermeisterin für die nächsten vier Jahre gewählt. Andrea Neuner ist dabei...

Muss TVB bei WM-Geld aushelfen?

Laut einer Pressemeldung Anfang Februar sei die Rückforderung von acht Mio. Euro an Bundes-WM-Förderungen von der Gemeinde Seefeld vom Tisch. Zwei Wochen...

Leutasch plant Vereinsmesse im September

In der jüngsten Leutascher Gemeinderatasitzung standen, ob der Nachwehen des langwierigen Raumordnungsplanes, 22 Tagesordnungspunkte am Programm. Innerhalb von nur eineinhalb Stunden konnte...

Reith denkt laut über Protest in Leithen nach

Geht es nach den Vorstellungen von GR Walter Hasl­wanter, soll Reith wegen möglicher Umfahrungsstaus durch die Fernpassmaut mit drastischen Maßnahmen reagieren: er...

Recent Comments