Start Allgemein Kurt Kluckner am Nordkap

Kurt Kluckner am Nordkap

Der Leutascher Traktorspinner Kurt Kluckner hat nach knapp zwei Monaten sein großes Ziel der heurigen Traktorreise erreicht: Am 18. Juni um 9:15 Uhr morgens kam er bei windigem Wetter und vier Grad Kälte am Nordkap an. Inzwischen befindet er sich auf der Rückreise nach Leutasch, wo er gegen Ende August eintreffen will.
Kurts Reise verlief bisher weitgehend reibungslos. Sein Steyr BJ 1956 machte noch wenig Probleme. Mit einer Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h tuckerte er durch Deutschland, die Niederlande, Dänemark, Schweden, Finnland und Norwegen, um nach fast 4500 km sein Ziel zu erreichen. Plangemäß traf er seine Gattin Elinor in Schweden. Gut zehn Tage vor der geplanten Ankunft war er am Nordkap. Kluckner gegenüber der PZ: „Ich habe mich nur wenige Minuten dort aufgehalten. Die Leute freuten sich mit mir und haben mir ein Loch in den Bauch gefragt. Es war so kalt, dass ich dort nur das Frühstück zu mir genommen und ein Paar Fotos gemacht habe, bevor ich wieder Richtung Heimat fuhr. In den nächsten Tagen will ich es wieder weniger stressig angehen!“
Wer übrigens Kluckners Reise genau verfolgen will, kann dies unter www. traktorspinner.at unter der Rubrik Reiseblog. Sobald er zurückkommt, werden wir ihn empfangen und ein ausführliches Interview führen. Denn: „Wer eine Reise tut, der hat auch was zu erzählen…!“

Vorheriger ArtikelSperre der Karwendelbahn
Nächster ArtikelReith hat neuen Dorfbrunnen

Most Popular

“Get2gether” im Mühle-Gastgarten

In Scharnitz auf den Fundamenten des ehemaligen Kulturgasthauses "Alte Mühle" wird auf Initiative von Ex-Bobfahrer DI Prof. Dr. Jochen Buck das neue...

Grenzüberschreitendes Besuchermonitoring

Die Lenkung der Besucher im Grenzraum zwischen Bayern und Tirol soll durch ein Euregioprojekt gestärkt werden.Wenn der Frühling Einzug hält, treibt es...

Hirschabschuss in Reith verlost

Im Rahmen der Neu-Verpachtung der Eigenjagden Reith und Leithen wurde der Gemeinde das Recht eingeräumt, einen kostenlosen Abschuss eines Hirsches der Klasse...

Obstbäume für Entlass-Schüler

An der Grund- und Mittelschule in Mittenwald wurden die „Entlass-Schüler Juli 2024“ mit einem Obstbaum verabschiedet. „Die Idee zu einem Baum als...

Recent Comments