Start Allgemein Bergführer krankenhausreif geschlagen

Bergführer krankenhausreif geschlagen

Ein möglicherweise eifersüchtiger Mann sorgte dieser Tage auf dem Mittenwalder Höhenweg für eine unglaubliche Gewalttat. Der Mann attackierte auf dem Klettersteig einen 45-jährigen Bergführer. Dieser verlor sein Bewusstsein und erlitt einen Kieferbruch.
Der erfahrene Bergsteiger war mit einer fünfköpfigen Gruppe unterwegs. Auf dem Klettersteig stieß die Gruppe auf eine unsichere, zitternde Frau. Um die Situation zu entschärfen, sicherte der Bergführer die Frau mit ihrem Klettersteigset am Seil. Diese Hilfeaktion wurde von ihr offenbar missverstanden und sie begann laut zu schreien. Zunächst setzte der Bergführer mit seiner Gruppe die Klettertour fort. Der männliche Begleiter der Dame folgte aber dem Tross. Als sich die Bergsportler an einem ausgesetzten, steil abfallenden Streckenabschnitt befanden, gab er dem Bergführer eine Kopfnuss und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht, so die Ausführungen der Polizei.
Laut Zeugenaussagen verlor der Bergführer das Bewusstsein. Anschließend entfernte sich der Angreifer. Die Bergwacht Mittenwald führte die Polizei an sämtliche Ausgangspunkte der Route. Trotz umgehender Fahndung mit vielen Einsatzkräften konnte der Täter nicht mehr ausforscht werden. Der Bergführer erlitt einen Kieferbruch.
Zur Identifikation des Täters veröffentlichte die Polizei die folgende Täterbeschreibung: etwa 40 Jahre alt, europäisch (möglicherweise tschechisch), braune kurze Haare, 3-Tage-Bart, hager, schwarze Kleidung, schwarzer Rucksack, hellgraue Handschuhe, hellgraues Cap. Seine Begleiterin war ebenfalls ca. 40 Jahre, europäisch, hager, schwarze lange Haare (Pferdeschwanz), schwarze Hose, rotes T-Shirt, roter Helm und schwarzer Rucksack.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen unter Telefon 0049/8821/9170 entgegen.

Most Popular

Klimaregion am Plateau gegründet

Nach einer intensiven Vorbereitungszeit ist es nun offiziell: Das Seefelder Plateau mit den Gemeinden Seefeld, Leutasch, Reith bei Seefeld und Scharnitz wird...

Seefelder Plateau als Zentrum der “Feinschmecker”

Der Seefelder Genussgipfel wurde auch heuer seinem Ruf gerecht: vier Tage lang machte er das Plateau zum Zentrum der Tiroler "Genussspechte". Egal...

Krüner Nachwuchstrachtler proben wieder

(WK) Der Krüner Trachten-Verein „D’Soiernbergler“ hat am Montag, 8. April mit seinen diesjährigen Plattler- und Tanzproben für den Nachwuchs begonnen. Im Probenraum...

Neuer Obmann bei Imkerverein

er Imkerverein Region Seefeld - Tirols Hochplateau (derzeit 37 Mitglieder mit ca, 750 Bienenvölker) hielt kürzlich seine Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen ab, Johann...

Recent Comments