Start Allgemein Hebauffeier bei Feuerwehr Mittenwald

Hebauffeier bei Feuerwehr Mittenwald

(WK) Bei der Freiwilligen Feuerwehr Mittenwald gehören die jahrelangen Probleme hinsichtlich „Abdichtung Flachdach Fahrzeughalle“ der Vergangenheit an. Nach einstimmigem Beschluss des Gemeinderates wurde sich für ein neues Satteldach entschieden. Nach nur zweiwöchiger Bauzeit konnte „Hebauf“ gefeiert werden.
„Da die bisherige Decke aus Gasbetonplatten keine hohen Lasten aufnehmen konnte“, erklärte der als Planfertiger zuständige Marktbaumeister(MBM)Ralf Bues, „wurde eine kostengünstige Konstruktion aus Nagelplattenbindern gewählt, die mit 13 Meter die gesamte Halle überspannt. Die Kosten belaufen sich auf rund 250.000 Euro“.
Die Richtfest-Gäste begrüßte Zimmerermeister Bernhard Maurer auf dem Dachfirst. „Sankt Josef aller Zimmermann, nimm dich dieser Halle gnädig an und hilf uns Meister und Gesellen, das Gebäude fertig zu stellen“. Bürgermeister Enrico Corongiu lobte bei der anschließenden Feier im „Florians-Stüberl“ alle an diesem Bau beteiligten Mitwirkenden. „Hier ist im Sinne unserer Gemeinde etwas ganz Entscheidendes fertiggestellt worden und das dank der vielen qualifizierten Mitarbeiter alles in kürzester Zeit. Ihr dürft zu Recht feiern“.
Für die Statik zeichnete die Firma Schwind Bauingenieure GmbH mit Wolfgang und Sohn Michael Schwind verantwortlich. „Ich habe schon 1977 als Prüfingenieur die Statik für diese Halle geprüft“, blickte der Seniorchef 46 Jahre zurück, „nach so langer Zeit haben sich logischerweise die Normen geändert. Sie stellen sich heute für ein solches Bestandsgebäude wesentlich anders dar“. Damals gab es laut Schwind noch keine Erdbeben-Norm, die mittlerweile mit hoch gestellten Anforderungen nachgewiesen werden muss. „Das gilt ganz besonders für ein dem Gemeinwohl dienendes Feuerwehrhaus“, betonte Schwind, „dazu kommt, dass die neue Fahrzeughalle jetzt zwei Meter höher ist und ganz anderen Beanspruchungen aushalten muss als früher“.

Most Popular

Seefeld wählt Gemeinderat und Ortschefin

Am 25. Feber 2024 werden in Seefeld der Gemeinderat und die Bürgermeisterin für die nächsten vier Jahre gewählt. Andrea Neuner ist dabei...

Muss TVB bei WM-Geld aushelfen?

Laut einer Pressemeldung Anfang Februar sei die Rückforderung von acht Mio. Euro an Bundes-WM-Förderungen von der Gemeinde Seefeld vom Tisch. Zwei Wochen...

Leutasch plant Vereinsmesse im September

In der jüngsten Leutascher Gemeinderatasitzung standen, ob der Nachwehen des langwierigen Raumordnungsplanes, 22 Tagesordnungspunkte am Programm. Innerhalb von nur eineinhalb Stunden konnte...

Reith denkt laut über Protest in Leithen nach

Geht es nach den Vorstellungen von GR Walter Hasl­wanter, soll Reith wegen möglicher Umfahrungsstaus durch die Fernpassmaut mit drastischen Maßnahmen reagieren: er...

Recent Comments