Start Lokales Strahlenbelastung trotzdem hoch

Strahlenbelastung trotzdem hoch

Nachdem A1 in der PZ-Dezemberausgabe die Messergebnisse für Seefeld offenlegte und darauf verwies, dass die Strahlengrenzwerte um mehr als 90 Prozent unterschritten werden, meldete sich nun die Bürgerinitiative „Xund“ wieder zu Wort: „In manchen Ortsteilen von Seefeld sind die Werte dennoch gesundheitsgefährlich. Die Grenzwerte in Österreich sind willkürlich und die Gemeindeführung solle unbedingt handelt“, so die „Xund“-Proponenten.
Josef Glas und Romy Kirchmair meinen gegenüber der PZ: „Die Mobilfunkfirmen berufen sich auf die offiziellen Grenzwerte, die von den Sendemasten im Seefeld eingehalten und deutlich unterschritten werden. Auf der anderen Seite stehen eine Reihe stichhaltiger Studien, die die Bedenklichkeit von Mobilfunk aufzeigen. Eine Studie von 2004 aus der deutschen Kleinstadt Naila, die fast 1000 Patientendaten untersucht hat und zum Schluss kommt, dass im Nahbereich von 400 m um die Sender das Krebsrisiko innerhalb von 10 Jahren um das 2,3-fache erhöht ist, kann nicht einfach mit statistischen Schwächen wegdiskutiert werden. Die Sendeleistung des Naila-Masten mit 15 Watt und 4 Kanälen war weit weniger als es die der heutigen Sender in der Olympiastraße mit in Summe 280 Watt ist. Damit wurden trotz Einhaltung der Strahlengrenzwerte massive gesundheitliche Schäden verursacht.“
Sie berufen sich auch auf die Ärztekammer: „Viele Leute fühlen sich jetzt schon von zu viel Mobilfunk, Wlan und ähnlichem in ihrem Wohlbefinden beeinträchtigt und eine Reihe von Ärzten berichtet von umfangreichen EHS-Krankheitsbildern aus ihren Arztpraxen mit der eindringlichen Warnung vor den nicht abzusehenden Langzeitfolgen!“
Sie fordern daher, dass Bgm. Ing. Mag. Werner Frießer auf Ärztekammer und Umweltmediziner hört, und sich auf politischer Ebene dafür einsetzt, Masten in den Wohngebieten entfernen zu lassen.

146 KOMMENTARE

Most Popular

Golf-Restaurant ohne Pächter?

Seit Frühjahr betreiben Richard und Rudolf Stöckel das am Golfplatz Lenerwiese gelegenene Restaurant „Kulinarik am Abschlag“. Gleich zu Saisonbeginn gab es einen...

Gregor Weihs wird neuer Uni-Vizerektor

Die Universität Innsbruck wird ab 1. März 2023 von einem neuen Rektoratsteam geleitet. Diesem gehört als neuer Vizerektor der Seefelder Quantenphysiker Gregor...

Wechsel in der Geschäftsleitung

Der langjährige Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Seefeld-Leutasch-Reith-Schar­nitz, Rudolf Kirchmair, wechselt in die Freizeitphase seiner Teilzeit und übergibt seine Agenden an Michael Mark, der...

Wandl neuer Naturpark-Obmann

Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierte LR René Zumtobel gemeinsam mit Geschäftsführer Hermann Sonntag und dem neu gewählten Naturpark-Obmann Christian Wandl das neue...

Recent Comments