Start Lokales Seefeld Prachensky und die Arbeiterbewegung

Prachensky und die Arbeiterbewegung

In einer vielbeachteten Ausstellung am Innsbrucker Claudiaplatz setzte sich kürzlich der Seefelder Architekt und Visionär DI Michael Prachensky mit den Ideen seines Urgroßvaters Josef Prachensky (1861 – 1931) auseinander und spannte einen Bogen bis zu seinen eigenen visionären Ideen. Josef Prachensky stammte aus dem böhmischen Leitmeritz, war Arbeiter, Wanderbursche und Schriftsetzer und kam über den Buchdruckerstreik nach Wien und schließlich nach Tirol. “Mehr als 100 Jahre später steht unsere Gesellschaft vor globalen Herausforderungen: Es fehlen zukunftsorientierte Leitbilder sämtlicher politischen Parteien“, stellte Michael Prachensky bei der Vernissage fest.

Die Eröffnungsrede hielt Prof. Manfred Steinlechner (TMC Consulting). Prominente Gäs­te waren unter anderem Fritz Dinkhauser und VBgm. Franz Gruber.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Bgm. Blaha erhielt keine Entlastung

Gleich zweimal tagte kürzlich der Scharnitzer Gemeinderat, ohne eine der Tiroler Gemeindeordnung entsprechende Entscheidung über die Jahresrechnung zustande zu bringen. Sowohl der...

Hat Seefeld 60 Mio. Schulden?

Gleich in zwei Gemeinderatssitzungen ging es zuletzt um die Gesamtverschuldung der Gemeinde Seefeld. GR Sepp Kneisl: „Wenn ich die Schulden und Haftungen...

Leinenpflicht ausgeweitet

Wegen einer Landesverordnung wurde die Leinen- und Maulkorbpflicht in Reith kürzlich wesentlich erweitert. Neben dem 2016 verordneten Gebiet zwischen südwestlichem Wildseeufer und...

Regionales bei Reither Brot

Seit über 90 Jahren versorgt Reither Brot die Bevölkerung am Seefelder Plateau mit frischen, regionalen Brotprodukten ohne chemische Zusätze. Auf Grund der...

Recent Comments