Start Allgemein Schneeräumung neu und FW-Fahrzeug

Schneeräumung neu und FW-Fahrzeug

Bei der jüngsten Leutascher Gemeinderatssitzung standen die Neuvergabe der Winterdienstarbeiten und der Ankauf eines allradbetriebenen Mannschaftsfahrzeugs (MTF) für die FFW Unterleutasch zur Diskussion. Ex-Skistar Fritz Dopfer erhielt die Möglichkeit, neben dem Haus seiner Mutter ein Eigenheim zu errichten.
Die von Bgm. Jorgo Chrysochoidis mit den Gemeindemitarbeitern ausgearbeitete Neuausschreibung des Winterdienstes zog viele Diskussionen nach sich: „Wir verzeichneten in den letzten vier Wintern extrem viele Überstunden im Bauhof, weil die Mitarbeiter fast im gesamten Gemeindegebiet die Salz- und Splittstreuung erledigten. Außerdem fiel uns auf, dass mehrere private Schneeräumdienste sehr weite Zufahrten hatten, um jene Weiler zu erreichen, für die sie eingeteilt waren!“
Die Neuausschreibung sollte den Unternehmen Planungssicherheit geben, da sie künftig für die Splitt- und Salzstreuung auch Investitionen tätigen müssen. Außerdem fügte man den Passus ein, dass die Gemeinde aus versicherungstechnischen Gründen auch eine GPS-Überwachung installieren kann. Der Vertrag gelte fünf Jahre und verlängerte sich automatisch, wenn nicht eine Seite kündigt. „Die Gemeinde konzentriert sich ab sofort auf das Zentrum von Weidach und Kirchplatzl. Ich werde die Unternehmer zu einer Aussprache einladen, sobald die Vergabe erfolgt ist“, so der Ortschef.
Einstimmig erfolgte auch die Anschaffung eines 81.000 Euro teuren Mannschaftsfahrzeugs für die FFW Unterleutasch. Die Gemeinde bezahlt 25.000 Euro, der Landesfeuerwehrfond 40.000 und 15.000 sollen durch den Verkauf des Altfahrzeugs erzielt werden. Die Bestellung erfolgt noch im Oktober, da ab Anfang November ein höherer Preis gilt.

Most Popular

Glück auf: Bergleute beim Ledersprung

Nach mehreren Jahrzehnten fand auf Anregung von Bgm. Dominik Hiltpolt wieder eine Barbara-Feier der Tiroler Bergleute in Reith statt. Der Bergbau prägte...

Scharnitz startet Sanierung der Porta Claudia

Mit nicht weniger als 20 Tagesordnungspunkten musste sich der Schnitzer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung auseinandersetzen. Dabei zeigte sich gleich bei mehreren...

Seefeld gibt mehr für Umwelt und Marketing aus

9,7 Mio. Euro umfasst das Budget der TVB Region Seefeld im kommenden Jahr. Den Schwerpunkt setzt man auf Qualitätsverbesserungen, auf zusätzliches Marketing...

Frühbus für Plateau-Pendler

Die Pendler am Seefelder Plateau haben ab 11. Dezember ein Öffi-Angebot mehr: Vom Bahnhof in Scharnitz verkehrt ab 6.07 Uhr ein Frühbus,...

Recent Comments