Start Allgemein Meisterschaftsteam bleibt oberstes Ziel

Meisterschaftsteam bleibt oberstes Ziel

Ein turbulentes und vor allem nicht wie geplant verlaufenes Jahr liegt hinter der Taekwondo-Plateaugemeinschaft Seefeld-Leutasch-Reith-Scharnitz. Ein großes Ziel des Vereins war es, eine Kampfmannschaft aufzubauen. Hierzu wurden Landestrainer Gerhard Huber und Nationalteamkämpferin Christina Schönegger zu Trainings nach Seefeld eingeladen, um das Trainingsspektrum zu erweitern und neue Trainingsmethoden zu erarbeiten.
Im März konnte noch mit 30 Kindern der Schwimmtag des Vereins im Olympia Sport- und Kongresszentrum durchgeführt werden, ehe Mitte März der Lockdown jeglichen weiteren Ambitionen ein jähes Ende hatte. So fielen das Pfingsttrainingslager am Gardasee und das Sommerzeltlager in Leutasch aus. Doch ganz nach dem Motto „aufgegeben wird bei uns nur ein Brief“ arbeitete die Vereinsführung euphorisch auf den Trainingsstart im September hin.
Zunächst wurde ein großer Vorrat an Hand- und Oberflächendesinfektionsmittel angeschafft. Es galt aber insbesondere den verschärften Corona-Regeln Rechnung zu tragen, wonach pro Gruppe nur max. 10 Kinder trainiert werden dürfen. Es war durchaus eine logistische Herausforderung, die 130 Mitglieder in 16 Kleingruppen einzuteilen. Während der Herbstferien wurden die Regeln erneut strenger und nur mehr max. sechs Kinder oder Jugendliche durften in einer Kleingruppe trainiert werden. Aber auch dieser Vorgabe konnte man in der Taekwondo Plateaugemeinschaft Rechnung tragen. Leider ohne Erfolg.
Denn nach den Herbstferien musste der Trainingsbetrieb erneut eingestellt werden. Doch auch diese Zwangspause wird konstruktiv genützt und der Trainingsraum des Vereins mit einem wettkampftauglichen Mattenboden ausgelegt. Die Ziele für 2021 liegen für Obmann Rainer Seyrling auf der Hand. Zunächst hofft er, zu Jahresbeginn rasch mit dem Training starten zu können. Dann gilt es, die noch offene Gürtelprüfung aus dem Jahr 2020 nachzuholen. Auch die Hoffnung, mit einem Wettkampfteam an Turnieren teilzunehmen, bleibt aufrecht.
Die Taekwondo Plateaugemeinschaft Seefeld-Leutasch-Reith-Scharnitz dankt jedenfalls all seinen Mitgliedern, Freunden und Sponsoren für das Vertrauen und wünscht ihnen gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Vorheriger ArtikelMairs sorgen für AMC-Erfolge
Nächster ArtikelKirchenchor verstummt

Most Popular

Abfahrtsverbote von der Seefelderstraße

Wie Bürgermeister Jorgo Chrysochoidis aus Leutasch kurz vor Redaktionsschluss dieser OR-Ausgabe mitteilte, gelten voraussichtlich ab Frühjahr am Plateau entlang der gesamten B177...

Nur wenige bei Seefeld-Wahl!

Die Wahlen in Seefeld gingen wenige Minuten vor Drucklegung der PZ mit folgendem Ergebnis zu Ende: Andrea Neuner erhielt 1046 von insgesamt...

Luigi Marcati übt scharfe Kritik am Tvb

Ex-TVB Vorstand Luigi Marcati hat den Mangel an Faschingsverantaltungen in der Seefelder Fußgängerzone zum Anlass genommen, um einen offenen Brief an den...

Freundschaftliches Vergleichsschießen

(WK) Seit über 50 Jahren treffen sich die Schützengesellschaften aus Krün und Wallgau abwechselnd zum Luftgewehr-Vergleichsschießen um den von Georg Schober senior...

Recent Comments