Start Allgemein Tourismusverband testet Elektrobus

Tourismusverband testet Elektrobus

Ein Stammgast des Hotel Klosterbräu sitzt im Vorstand von MAN-Busse. Durch diesen Kontakt erhielt der Tourismusverband kürzlich die Möglichkeit, vier Tage einen Elektrobus kostenlos zu testen. Gemeinsam mit Wettersteinreisen wird der Bus derzeit auf unterschiedlichen Strecken am Seefelder Plateau auf seine Wintertauglichkeit geprüft.
Vergangenen Dienstag lud die Olympiaregion daher Landtagsabgeordnete, die Regionsbürgermeister, Bus- und Bergbahnunternehmer, die Tvb-Aufsichtsräte sowie Medienvertreter zu einer Probefahrt ein. GF Elias Walser: „Ich hatte 2011 bei einem Praktikum erstmals in den Whistler Mountains die Gelegenheit, mit einem E-Bus zu fahren. Es handelte sich um einen Prototypen für die Olympischen Spiele in Vancouver und dieser Bus war durchaus serientauglich. Wenn also die staatlichen Förderungen passen, könnten auch wir daran denken, unsere Regionsbusse ohne Schadstoffe zu betreiben!“


MAN-Vorstand Lars Heydecke erklärte, dass man beim Münchner Unternehmen derzeit besonders die Weiterentwicklung der Batterien vorantreibe: „Die Akkus befinden sich bei den Bussen am Dach. Man versucht das Gewicht zu reduzieren und die Laufzeiten zu verlängern. Derzeit schaffen unser Busse durchschnittlich 300 Kilometer!“ MAN-Schulungsleiter Heinrich Degenhart ergänzte: „Die Batterieleistung liegt bei 480 kW/h. Gelenkbusse sind mit zwei Zentralmotoren ausgestattet und haben 640 kW/h Speicherleistung. Damit können wir Stadtbus bereits bis zu 24 Stunden am Tag ohne Zwischenladung betreiben!“
Nach einer kleinen Runde zum Wildsee, bei der die Gäste sich von der Laufruhe und guten Heizbarkeit der Busse (die Dieselstandheizung wurde nicht in Betrieb genommen) überzeugen konnten, wurde der Bus zum Praxistest geschickt: Er verkehrt unter anderem auf der Skibuslinie, nach Wildmoos und durch Leutasch.

Most Popular

Zwei Bürgermeisterkandidaten

Es sind nur noch ein paar Tage bis zum 28. Jänner, an dem die Listen und Bürgermeister-Kandidaten für die Gemeinderatswahl in Tirol...

Pfarrgemeinderatswahlen im Seelsorgeraum

Österreichweit werden am 19. und 20. März die Pfarrgemeinderäte neu gewählt – Pfarrer Mateusz ruft im gesamten Seelsorgeraum Seefelder Plateau zur Teilnahme...

Kirchenchor-Ära ging zu Ende

Nach Überlieferung bestand der Seefelder Kirchenchor seit 1900. Viele Sänger gehörten seither dieser musikalischen Gemeinschaft an. Auch während der beiden Weltkriege ertönte...

Virtus-WM musste abgesagt werden

Die für März 2022 geplante Virtus Ski WM für Menschen mit mentaler Behinderung in der Olympiaregion Seefeld wird um exakt ein Jahr...

Recent Comments