Start Allgemein Steiner zu Seefelds "Vize" gewählt

Steiner zu Seefelds „Vize“ gewählt

Der neue Seefelder Gemeinderat unter Bürgermeister Markus Wackerle startete dieser Tage mit viel Elan in die neue Amtsperiode. Andreas Steiner von der Seefelder Bürgerliste setzte sich im Rennen um das Amt des Vizbürgermeisters mit 10:3 Stimmen gegen Alexander Schmid durch. In den Vorstand wurden Birgit Weihs-Dopfer, Frank Ritzinger und Alexander Schmid berufen.
NDer neue Seefelder Gemeinderat unter Bürgermeister Markus Wackerle startete dieser Tage mit viel Elan in die neue Amtsperiode. Andreas Steiner von der Seefelder Bürgerliste setzte sich im Rennen um das Amt des Vizbürgermeisters mit 10:3 Stimmen gegen Alexander Schmid durch. In den Vorstand wurden Birgit Weihs-Dopfer, Frank Ritzinger und Alexander Schmid berufen.
Neo-Bürgermeister Wackerle, der am Montag in der Hofburg in Innsbruck angelobt worden war, meinte vor der Angelobung der Gemeinderäte, dass er sich über die vielen neuen Gemeinderäte freue, die sowohl neue Ideen, als auch neue Energie in den Gemeinderat einbringen werden. Da sich die Gemeinderäte gleich am Beginn der Sitzung einstimmig dafür aussprachen, wie bisher einen Vizebürgermeister und fünf Vorstandsmitglieder samt Ersatz zu benennen, wurden diese in der Folge auch gewählt.
Bei der Vizbürgermeisterwahl gab es zwei leer abgegebene Stimmzettel und 10:3 Stimmen für Andreas Steiner. Die Ersatzleute für den Vorstand sind Anton Hiltpolt, Julia Nairz, Alexander Meissl, Christian Raunigger und Philip Mausser.
Auf Vorschlag der Bürgerliste sollen die Termine von Sitzungen ein Jahr lang voraus geplant werden. Damit auch die Ausschüsse gut funktionieren, sollen nur fünf Ausschüsse mit je sieben Mitgliedern gebildet werden. Alexander Schmid regte an, diese sogar auf fünf Mitglieder zu beschränken. Bettina Moncher ersuchte für die Besetzung der Ausschüsse um einen Tag Bedenkzeit, da sie auch den übrigen Listenmitgliedern die Möglichkeit bieten wolle, in einzelnen Ausschüssen mitzuarbeiten.
Schon bald und mit ähnlichem Elan will Bgm. Wackerle die nächste Sitzung (29. März, kurz vor Drucklegung der nächsten PZ-Ausgabe) abhalten, denn: „Es gibt viele Bauansuchen und dringenden Handlungsbedarf beim Kindergarten!““

Most Popular

Forderung nach Maut am Zirlerberg

Nach ausführlichen Referaten von Bgm. Dominik Hiltpolt und den Gemeinderäten Walter Haslwanter und Maria Gapp gab es bei der Reither Gemeindeversammlung auch...

Aufregung um Nordic Testival!

Zu gleich zwei Krisensitzungen führte vergangene Woche eine Veranstaltung des Tourismusverbandes: Sport Conrad lädt vom 13. bis 15. Jänner über die TVB-Homepage...

Erstmals leitet eine Frau die Bürgermusik

Am Samstag, den 19. November, kam es bei der Bürgermusikkapelle Seefeld zu einer historischen Übergabe der Leitungsfunktion: Langzeitobmann Emil Webhofer legte sein...

Kulinariktempel am Geigenbühel

Das Alpin Resort Sacher am Geigenbühel ist laut Gault & Millau der Aufsteiger des Jahres. Die Kritiker des bekannten Restaurantführers hat die...

Recent Comments