Start Allgemein Triendl musste leiser treten

Triendl musste leiser treten

Stockschützin Kathi Triendl aus Scharnitz konnte im Juni nicht ihr Wunschprogramm absolvieren da Berufliches im Vordergrund gestanden ist. Sie musste beide Staatsliga-Spiele mit dem ESV Bad Fischau auslassen, was zu zwei Niederlagen führte.
Auf Grund der vorangegangenen Erfolge konnte man sich zwar in der Staatsliga behaupten, aus dem Sprung ins Viertelfinale wurde aber leider nichts.
Triendl, die ja in Stams als Gymnasiallehrerin tätig ist, nahm außerdem zum ersten Mal mit 26 Schülerinnen an der Stocksport-Schul-Landesmeisterschaft in Wörgl teil. Ihre Jugendlichen schlugen sich dabei wacker und erreichten die Plätze neun und zehn – und das, obwohl zahlreiche Vereinsmannschaften anwesend waren. „Die Planung und Organisation war top“, resümierte Triendl. „Genau das braucht der Stocksport, wenn wir irgendwann olympisch werden wollen!“
Ihr nächstes Ziel ist die Verbreitung auf das Einzelschießen. Triendl: „Es ist bald Schulschluss. Ich hoffe, dass ich jetzt auch wieder mehr Zeit zum Trainieren finde!“

Most Popular

Abfahrtsverbote von der Seefelderstraße

Wie Bürgermeister Jorgo Chrysochoidis aus Leutasch kurz vor Redaktionsschluss dieser OR-Ausgabe mitteilte, gelten voraussichtlich ab Frühjahr am Plateau entlang der gesamten B177...

Nur wenige bei Seefeld-Wahl!

Die Wahlen in Seefeld gingen wenige Minuten vor Drucklegung der PZ mit folgendem Ergebnis zu Ende: Andrea Neuner erhielt 1046 von insgesamt...

Luigi Marcati übt scharfe Kritik am Tvb

Ex-TVB Vorstand Luigi Marcati hat den Mangel an Faschingsverantaltungen in der Seefelder Fußgängerzone zum Anlass genommen, um einen offenen Brief an den...

Freundschaftliches Vergleichsschießen

(WK) Seit über 50 Jahren treffen sich die Schützengesellschaften aus Krün und Wallgau abwechselnd zum Luftgewehr-Vergleichsschießen um den von Georg Schober senior...

Recent Comments