Start Allgemein Belebung des Gschwandtkopf-Gipfels

Belebung des Gschwandtkopf-Gipfels

Mit einem völlig neuen Konzept sind Ingo Willich und Claudia Wüthrich mit ihrem bewährten Team auf dem 1.500 Meter hoch gelegenen Gipfel des Gschwandtkopf in die Zukunft gestartet. Das „Bergrestaurant & Panoramabar“ wird nicht mehr „Luxus pur“, sondern ein Treffpunkt für alle: Neben Après Ski und Events will man auch für Kultur- und Traditionsveranstaltungen offen sein – und das das ganze Jahr über.
Ingo und Claudia bewirtschafteten im salzburgerischen Pinzgau zuletzt mehr als sechs Jahre ein Hotel auf 2000m Seehöhe. Um ihrem Nachwuchs einen „Anschluss an die Zivilisation“ zu bieten, pachteten sie die ehemalige Edelhütte am Gschwandtkopf. „Unser bewährtes Team ist komplett mit uns nach Seefeld gezogen – Bestes Team halt“, freuen sich die Chefleute, die aus Deutschland und der Schweiz stammen: „Die sind wirklich unsere Aushängeschilder und das Rückgrat für das Kundenservice und die Küche. Alle sind auch am Gschwandtkopf wieder mit im Boot!“
Gemeinsam betreut man die Gäste in den Chalets und Luxusapartments und hat viel Geld in den Restaurant- und Barbetrieb investiert, damit man dort auch den Einheimischen und Gästen von Seefeld ein Ganzjahresprogramm bieten kann. Unter anderem gibt es neben der heimischen Kulinarik und Getränken auch Musik, Events und gemeinsame Veranstaltungen mit den übrigen Gastronomiebetrieben am Gschwandtkopf. Erste Veranstaltungsreihe ist gemeinsam mit der Sonnenalm von 11. bis 18. Feber ein „Fasching am Berg“ – mit eigener Bühne, Life-Musik, Brettl Jause und vielem mehr. Ingo gegenüber der PZ: „Ziel ist es, den Gschwandtkopf mit unseren Partnern und den Gastronomen für Gäste und Einheimische als Ausflugsziel zu festigen und noch interessanter zu machen. Unser Motto lautet „Tiroler Bergliebe trifft auf Moderne und Tradition!“
Dafür bietet man ehrliche Tiroler Küche mit regionalen Zutaten. Für Outdoorveranstaltungen stehen 120 Sitzplätze, Indoor je nach Bestuhlung 40 bis 70 Sitzplätze und in einem Neubau 60 Sitz- und Stehplätze in einer Lounge & Bar zur Verfügung. Wenn der Lift schließt, gibt es auf Anfrage einen Shuttledienst!

Most Popular

Seefeld wählt Gemeinderat und Ortschefin

Am 25. Feber 2024 werden in Seefeld der Gemeinderat und die Bürgermeisterin für die nächsten vier Jahre gewählt. Andrea Neuner ist dabei...

Muss TVB bei WM-Geld aushelfen?

Laut einer Pressemeldung Anfang Februar sei die Rückforderung von acht Mio. Euro an Bundes-WM-Förderungen von der Gemeinde Seefeld vom Tisch. Zwei Wochen...

Leutasch plant Vereinsmesse im September

In der jüngsten Leutascher Gemeinderatasitzung standen, ob der Nachwehen des langwierigen Raumordnungsplanes, 22 Tagesordnungspunkte am Programm. Innerhalb von nur eineinhalb Stunden konnte...

Reith denkt laut über Protest in Leithen nach

Geht es nach den Vorstellungen von GR Walter Hasl­wanter, soll Reith wegen möglicher Umfahrungsstaus durch die Fernpassmaut mit drastischen Maßnahmen reagieren: er...

Recent Comments