Start Lokales Blasmusik am Strand in Spanien!

Blasmusik am Strand in Spanien!

Für die Musikkapelle Scharnitz war 2019 sehr probenintensiv. Gleich nach dem Winterkonzert stand auch schon der Fasching vor der Tür. Der Maskenball stand unter dem Motto „Im Land von Walt Disney“ und lockte Maschgerer mit tollen Kostümen in den Gemeindesaal.
Zur Tradition geworden ist auch das Probenwochenende im März mit Rupert Bauer, Heinz Spanheimer und Albert Korn. Die neu erlernten Stücke wurden dem Publikum beim Sommeranfangskonzert präsentiert. Erstmals ehrte man zu diesem Anlass langjährige Mitglieder. Maximilian Graf und Josl Heiss wurden für zehn Jahre, Magdalena Mattle sowie Daniela und Daniel Reitmair für 15 Jahre, Magdalena Scharmer und Michael Köll für 20 Jahre, Georg Lassnig für 40 Jahre und Peter Seelos für 55 Jahre ausgezeichnet.
Auch in der Folge war die Probensaison noch nicht zu Ende. Da Ende man September zu einem Oktoberfest nach Spanien fahren wollte, wurde fleißig weiter geprobt. Die Generalprobe fand im Rahmen des Platzkonzertes mit Brezen und Freibier statt. Das Publikum wurde aufgefordert, ein 4000-Mann-Zelt zu imitieren.
Gemeinsam mit elf Mitgliedern der Bergkapelle Reith fuhren die Scharnitzer Ende September nach Calella nahe Barcelona. Hier findet jährlich für zwei Wochen ein Oktoberfest am Strand statt, bei welchem sich Musikgruppen aus ganz Europa treffen und gemeinsam feiern und musizieren. Die Plateaumusiker waren gleich am Eröffnungstag im großen Bierzelt dran. Das Konzert wurde zum vollen Erfolg und so hatte sich die intensive Probenarbeit der letzten Jahre gelohnt. Ein Tagesausflug nach Barcelona, gemeinsame Stunden am Strand und die Abende in der Karaokebar stärkten die Kameradschaft und machten den einwöchigen Ausflug zum einmaligen Erlebnis.
Erfreuliches gibt es auch in der Musikerausbildung zu berichten. Anna Vonmetz und Lisa Zallinger meisterten das Juniormusikerabzeichen, Selina Klotz, Benjamin Leppert und Johanna Seelos absolvierten das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze, Andreas Heiss das Musikerleistungsabzeichen in Bronze und Claudia Mark jenes in Silber. Das Jugendensemble trat bei den Konzerten der Musikkapelle auf und probte gemeinsam mit den Jungmusikern der anderen Plateaugemeinden ein Wochenende auf der Rauthhütte.
Im Oktober hieß es dann wieder „Scharnitz musiziert“. Verschiedene Scharnitzer Musikgruppen zeigten ihr Können, das Repertoire reichte von traditioneller Volksmusik bis hin zu Popmusik. Am Ende des Musikjahres folgte die traditionelle Cäcilienfeier im Gemeindesaal Scharnitz. Im Rahmen der Feier erhielt Martin Kluckner das Verdienstzeichen in Grün für langjährige Funktionärstätigkeit.
Abschließend möchte sich die Musikkapelle Scharnitz bei allen bedanken, die das Ensemble im vergangenen Jahr tatkräftig unterstützt haben. In diesem Sinne wünschen wir allen eine schöne Adventszeit und freuen uns auf das kommende Jahr!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Seefelderin bietet Literatur-Podcast an

Wann haben wir eigentlich aufgehört, Geschichten zu schreiben? Irgendwann als Kind? Sich eine Phantasiewelt ausdenken, lustige Ideen verfolgen, einfach drauflosschreiben und die...

Rasche Hilfe durch App!

Paul Rangger (Zirl) und Christoph Sprenger (Scharnitz) hatten eine besondere Idee, um mit ihrem Startup „Timebite“, mit dem sie normalerweise Beurteilungs-Apps für...

Reither Osterhase brachte Jause

Auch die Gemeinde Reith, die Pfarrkirche, Alminteressentschaft sowie die Nahversorger überraschten die Bürger in der Corona-Krise mit einer kleinen Osterüberraschung. Am Ostersonntag...

Führungswechsel im Gesangsverein

Der Reither Gesangsverein startete in das heurige Jahr in veränderter Besetzung: Sigi Flatscher überrreichte nach 32 langen und erfolgreichen Jahren als Obmann...

Recent Comments