Start Lokales AK hilft Mitgliedern in Notlagen

AK hilft Mitgliedern in Notlagen

Am 11. Februar berät das Team des AK Unterstützungsfonds in der Arbeiterkammer Telfs. Denn die AK Tirol steht ihren Mitgliedern auch in schwierigen Zeiten zur Seite.

Mit der AK Tirol sind Mitglieder auch in schweren Zeiten nicht allein. Dank der solidarischen Beiträge der Mitglieder kann die AK den Arbeitnehmer-Familien mit dem Unterstützungsfonds in Notlagen rasch und unbürokratisch helfen. Das Team des AK Unterstützungsfonds berät am Dienstag, 11. Februar, von 9 bis 11 Uhr in der AK Telfs. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter 0800/22 55 22-3838. Dabei erfahren Sie, welche Unterlagen gebraucht werden.
Wie dringend nötig soziales Engagement ist, zeigt ein Rückblick: In mehr als zehn Jahren konnte mit dem AK Unterstützungsfonds rund 12.000 Familien mit mehr als 3,4 Mio. Euro geholfen werden.
Dank an AK Mitglieder.
AK Präsident Erwin Zangerl: „Dafür gebührt unserer großen AK Familie ein besonderes Dankeschön, denn mit euren Beiträgen sind wir in der Lage, rasch zu helfen.“ Durch die Zusammenarbeit des AK Unterstützungsfonds mit anderen Tiroler Hilfseinrichtungen im Rahmen des Josefikreises soll niemand in einer existenzbedrohenden Notlage alleine gelassen werden.

Hilfe für Arbeitnehmerfamilien in existenzbedrohender Notlage: Die AK berät am 11. Februar in Telfs.

177 KOMMENTARE

Most Popular

Seefeld wählt Gemeinderat und Ortschefin

Am 25. Feber 2024 werden in Seefeld der Gemeinderat und die Bürgermeisterin für die nächsten vier Jahre gewählt. Andrea Neuner ist dabei...

Muss TVB bei WM-Geld aushelfen?

Laut einer Pressemeldung Anfang Februar sei die Rückforderung von acht Mio. Euro an Bundes-WM-Förderungen von der Gemeinde Seefeld vom Tisch. Zwei Wochen...

Leutasch plant Vereinsmesse im September

In der jüngsten Leutascher Gemeinderatasitzung standen, ob der Nachwehen des langwierigen Raumordnungsplanes, 22 Tagesordnungspunkte am Programm. Innerhalb von nur eineinhalb Stunden konnte...

Reith denkt laut über Protest in Leithen nach

Geht es nach den Vorstellungen von GR Walter Hasl­wanter, soll Reith wegen möglicher Umfahrungsstaus durch die Fernpassmaut mit drastischen Maßnahmen reagieren: er...

Recent Comments