Start Lokales Den ganzen Vormittag im Wald

Den ganzen Vormittag im Wald

Kinder, die den Waldkindergarten Mittenwald besuchen, erleben bewusst die Natur, sie lernen, in ihr zu leben und sorgsam mit ihr umzugehen! Egal ob Winter, Frühling, Sommer oder Herbst, jeden Tag verbringt die Gruppe mindestens drei Stunden im Freien.

Nur für extreme Wetterbedingungen, wie Sturm, Hagel, etc. steht ein Bauwagen zur Verfügung, der am Zentralplatz der Waldkindergartengruppe platziert ist. Bei strengen Wintern und längeren Kälteperioden mit Minusgraden hat man die Möglichkeit, sich in einen beheizten Raum zurückzuziehen oder gestaltet das Programm individuell je nach Wetterlage mit anderen Beschäftigungsangeboten. Im Waldkindergarten spielen, basteln und essen die Kinder wie in anderen Kindergärten auch. Das Rahmenprogramm wird aber durch die Besonderheiten des Waldes und der Jahreszeiten ergänzt. Die Kinder erleben die Freude über den ersten Sonnenstrahl nach dichtem Nebel, die dunklen Wolken am Himmel und den beginnenden Regen, die raschelnden Blätter im Herbst oder die zugefrorenen Pfützen im Winter.

Im Waldkindergarten können die Kinder beim täglichen Spielen entdecken, beobachten und verweilen. Die Kreativität und Fantasie wird angeregt. Wind und Wetter ausgesetzt zu sein, härtet ab. Frische Luft stärkt das Immunsystem.

Darüberhinaus ist der Waldkindergarten Mittenwald natürlich auch ein Arbeitsplatz für heimische Erzieher. Derzeit sucht das Team des Waldkindergartens Mittenwald eine Fachkraft mit pädagogischer Ausbildung in Teilzeit (zwei Vormittage zu vier Stunden oder mehr). Interessenten wenden sich an Hardi Habersetzer, Karwendelstraße 14, 82494 Krün, leonhard.habersetzer@gmx.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Seefelderin bietet Literatur-Podcast an

Wann haben wir eigentlich aufgehört, Geschichten zu schreiben? Irgendwann als Kind? Sich eine Phantasiewelt ausdenken, lustige Ideen verfolgen, einfach drauflosschreiben und die...

Rasche Hilfe durch App!

Paul Rangger (Zirl) und Christoph Sprenger (Scharnitz) hatten eine besondere Idee, um mit ihrem Startup „Timebite“, mit dem sie normalerweise Beurteilungs-Apps für...

Reither Osterhase brachte Jause

Auch die Gemeinde Reith, die Pfarrkirche, Alminteressentschaft sowie die Nahversorger überraschten die Bürger in der Corona-Krise mit einer kleinen Osterüberraschung. Am Ostersonntag...

Führungswechsel im Gesangsverein

Der Reither Gesangsverein startete in das heurige Jahr in veränderter Besetzung: Sigi Flatscher überrreichte nach 32 langen und erfolgreichen Jahren als Obmann...

Recent Comments