Start Lokales Seefeld Miteinander – füreinander

Miteinander – füreinander

Auch in Seefeld gibt es unter dem Motto „Miteinander – Füreinander“ Nachbarschaftshilfen, die in der Zeit der Corona-Krise vor allem den Risikogruppen und anderen Hilfsbedürftigen unter die Arme greifen möchten. Organisiert wird die Aktion von Michaela Pletzer in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde.
Am Anfang wurde mit Bgm. Werner Frießer ein Postwurf zusammengestellt, damit jeder Einwohner Seefelds informiert wurde. Weiters wurden die Telefonnummern der Helfer über WhatsApp und Facebook verbreitet. „Kaum waren die Informationen draußen, hat ständig mein Telefon geklingelt“, erzählt Pletzer. Aber zunächst gar nicht mit Hilferufen, sondern mit Hilfsangeboten. „Es war einfach toll, wie viele ihre Unterstützung angeboten haben, das reichte vom Hunde Gassi führen bis zum guten Zuspruch.“
Pragmatisch wurde es dann nochmal, als es um die finanzielle Abwicklung der Botengänge ging. „Wir waren uns nicht sicher, wie lange die Leute Bargeld zu Hause haben, und dann bleibt ja noch das minimale Ansteckungsrisiko über das Bargeld“, erklärt die Organisatorin. Auch hier zeigte sich die Gemeinde Seefeld von ihrer bürgernahen und unkomplizierten Seite. Die Helfer strecken das Geld im Geschäft vor und können danach mit der Gemeinde abrechnen. Diese kümmert sich dann um die Verrechnung mit dem Hilfe-Empfänger. „Die meisten rechnen aber direkt mit uns ab“, meint Pletzer lächelnd.
Hier die Kontaktdaten: Michaela Pletzer, Tel. 0650 6346840.

Weitere Hilfe
Neben der Aktion „Miteinander – Füreinander“, die auch von der Pfarre Seefeld unterstützt wird, gibt es auch noch Hilfsangebote der Seefelder Plattler und der Fußballer. Auch sie erledigen Einkäufe oder Bankgänge einfach und unkompliziert. Ansprechpartner sind Michael Bloch, Tel. 0699 10268843 und Patric Klotz, Tel. 0664 8554031.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Seefelderin bietet Literatur-Podcast an

Wann haben wir eigentlich aufgehört, Geschichten zu schreiben? Irgendwann als Kind? Sich eine Phantasiewelt ausdenken, lustige Ideen verfolgen, einfach drauflosschreiben und die...

Rasche Hilfe durch App!

Paul Rangger (Zirl) und Christoph Sprenger (Scharnitz) hatten eine besondere Idee, um mit ihrem Startup „Timebite“, mit dem sie normalerweise Beurteilungs-Apps für...

Reither Osterhase brachte Jause

Auch die Gemeinde Reith, die Pfarrkirche, Alminteressentschaft sowie die Nahversorger überraschten die Bürger in der Corona-Krise mit einer kleinen Osterüberraschung. Am Ostersonntag...

Führungswechsel im Gesangsverein

Der Reither Gesangsverein startete in das heurige Jahr in veränderter Besetzung: Sigi Flatscher überrreichte nach 32 langen und erfolgreichen Jahren als Obmann...

Recent Comments