Start Lokales Scharnitz Tankstelle soll Mehreinnahmen bringen

Tankstelle soll Mehreinnahmen bringen

Der Bericht des Überprüfungsausschusses über Kassaprüfung, die Umwidmung eines Areals in Gießenbach zur Errichtung einer Tankstelle, die Pachtverlängerung der Scharnitzer Alm und der Zustand der Ortsdurchfahrt bildeten die Themenschwerpunkte der jüngsten Scharnitzer Gemeinderatssitzung.
Wie Überprüfungsausschuss­obmann Thomas Lehner berichtete, konnten bei der vierten routinemäßigen Quartalsprüfung keine Mängel festgestellt werden: „Erfreulich ist, dass mit der Rückzahlung des Kontokorrentkredits begonnen wurde!“
Mit einer Gegenstimme wurde ein Areal zur Errichtung einer Tankstelle in Gießenbach umgewidmet. GR Mag. Stefan Hainzer kritisierte, dass man mit der Widmung den drei bestehenden Tankstellen damit einen Konkurrenzdruck mache. GR Ing. Peter Reinpold betonte hingegen, dass die Gemeinde unbedingt die Tankstelle und das Gewerbegebiet brauche: „Unsere Haupteinnahmen sind derzeit die Parkgebühren und die Jagdpacht. Das kann auf Dauer nicht so weitergehen!“
Auf Grund der bisher guten Erfahrungen mit den Pächtern der Scharnitzer Alm, wurde das Pachtverhältnis mit der Weide­interessentschaft Scharnitz um fünf Jahre (inklusive einer Option auf weitere fünf Jahre) verlängert.
Zwischen Kirche und Holzbau Sprenger wurde eine dringend nötige Neuasphaltierung vergeben. Obwohl das Angebot bereits den Budgetansatz um 20.000 Euro übersteigt, forderte GR Gregor Glas auch Maßnahmen entlang der Ortsdurchfahrt. „Ich ersuche die Bürgermeisterin, beim Land vorstellig zu werden. Die vielen Lkw haben dort enorme Schäden hinterlassen. Da braucht es dringend Gegenmaßnahmen.“ VBgm. DI Alexander Gaugg meinte: „Wir sollten auch gleich damit beginnen, einen Plan für die künftige Straßengestaltung zu entwickeln.“ Bgm. Isabella Blaha erinnerte daran, dass das Land für dieses Projekt bereits Fördermittel in Aussicht gestellt hatte. GR Reinpold: „Trotzdem sind die Schäden an der Hauptstraße so groß, dass nur noch eine Sanierung mittels Abfräsen und Teilasphaltierung noch größere Schäden verhindern kann!“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Seefelderin bietet Literatur-Podcast an

Wann haben wir eigentlich aufgehört, Geschichten zu schreiben? Irgendwann als Kind? Sich eine Phantasiewelt ausdenken, lustige Ideen verfolgen, einfach drauflosschreiben und die...

Rasche Hilfe durch App!

Paul Rangger (Zirl) und Christoph Sprenger (Scharnitz) hatten eine besondere Idee, um mit ihrem Startup „Timebite“, mit dem sie normalerweise Beurteilungs-Apps für...

Reither Osterhase brachte Jause

Auch die Gemeinde Reith, die Pfarrkirche, Alminteressentschaft sowie die Nahversorger überraschten die Bürger in der Corona-Krise mit einer kleinen Osterüberraschung. Am Ostersonntag...

Führungswechsel im Gesangsverein

Der Reither Gesangsverein startete in das heurige Jahr in veränderter Besetzung: Sigi Flatscher überrreichte nach 32 langen und erfolgreichen Jahren als Obmann...

Recent Comments