Free Porn manotobet takbet betcart betboro megapari mahbet betforward 1xbet
Start Lokales Scharnitz Tankstelle soll Mehreinnahmen bringen

Tankstelle soll Mehreinnahmen bringen

Der Bericht des Überprüfungsausschusses über Kassaprüfung, die Umwidmung eines Areals in Gießenbach zur Errichtung einer Tankstelle, die Pachtverlängerung der Scharnitzer Alm und der Zustand der Ortsdurchfahrt bildeten die Themenschwerpunkte der jüngsten Scharnitzer Gemeinderatssitzung.
Wie Überprüfungsausschuss­obmann Thomas Lehner berichtete, konnten bei der vierten routinemäßigen Quartalsprüfung keine Mängel festgestellt werden: „Erfreulich ist, dass mit der Rückzahlung des Kontokorrentkredits begonnen wurde!“
Mit einer Gegenstimme wurde ein Areal zur Errichtung einer Tankstelle in Gießenbach umgewidmet. GR Mag. Stefan Hainzer kritisierte, dass man mit der Widmung den drei bestehenden Tankstellen damit einen Konkurrenzdruck mache. GR Ing. Peter Reinpold betonte hingegen, dass die Gemeinde unbedingt die Tankstelle und das Gewerbegebiet brauche: „Unsere Haupteinnahmen sind derzeit die Parkgebühren und die Jagdpacht. Das kann auf Dauer nicht so weitergehen!“
Auf Grund der bisher guten Erfahrungen mit den Pächtern der Scharnitzer Alm, wurde das Pachtverhältnis mit der Weide­interessentschaft Scharnitz um fünf Jahre (inklusive einer Option auf weitere fünf Jahre) verlängert.
Zwischen Kirche und Holzbau Sprenger wurde eine dringend nötige Neuasphaltierung vergeben. Obwohl das Angebot bereits den Budgetansatz um 20.000 Euro übersteigt, forderte GR Gregor Glas auch Maßnahmen entlang der Ortsdurchfahrt. „Ich ersuche die Bürgermeisterin, beim Land vorstellig zu werden. Die vielen Lkw haben dort enorme Schäden hinterlassen. Da braucht es dringend Gegenmaßnahmen.“ VBgm. DI Alexander Gaugg meinte: „Wir sollten auch gleich damit beginnen, einen Plan für die künftige Straßengestaltung zu entwickeln.“ Bgm. Isabella Blaha erinnerte daran, dass das Land für dieses Projekt bereits Fördermittel in Aussicht gestellt hatte. GR Reinpold: „Trotzdem sind die Schäden an der Hauptstraße so groß, dass nur noch eine Sanierung mittels Abfräsen und Teilasphaltierung noch größere Schäden verhindern kann!“

166 KOMMENTARE

Most Popular

Plateau wählte türkis vor blau

Die EU-Wahl 2024 ist geschlagen. Während in Österreich durchnittlich 56,3 Prozent der Wahlberechtigten dieses Angebot nützten, waren es am Seefelder Plateau gerade...

Café in der Seniorenresidenz wieder offen

Dank einer Welle der Hilfsbereitschaft ist das Café im Pflegeheim Seefeld seit dem 7. Juni 2024 wieder geöffnet. Zahlreiche Unterstützer folgten dem...

Tiroler Florianis in Mittenwald geehrt

(WK) 150 Jahre Feuerwehr Mittenwald und 30 Jahre Kreisfeuerwehrverband - ein Doppeljubiläum, das im Rahmen einer fünftägigen Jubiläumsveranstaltung in Mittenwald beim Kreisfeuerwehrtag...

Fußballsommer in Seefeld

Es wird ein großer Fußball-Sommer in Seefeld! Und das nicht (nur) aufgrund der Europameisterschaft im Nachbarland. Während und nach dem Großereignis absolvieren...

Recent Comments