Start Allgemein Neue Schiller-Linde in Mittenwald

Neue Schiller-Linde in Mittenwald

(WK) In der Marktgemeinde steht wieder eine „Schiller-Linde“. Nachdem der 400 Jahre alte Baum am Schillerweg nahe der Kreuzigungsgruppe am Kranzberg vor rund 15 Jahren aus Altersgründen gefällt werden musste, wurde im Kurpark Puit am Rande der Spielgolf-Anlage eine neue Linde gepflanzt.
„Der alte Platz gehörte dem Naturschutzbund Bayern“, so Ortsvorsteher Hasso v. Zychlinski, „die Marktgemeinde wollte dieses Grundstück wegen der vielen hier durchlaufenden Versorgungsleitungen in ihren Besitz bringen und hat uns zum Tausch eine Magerrasenfläche am Wildensee angeboten“. Daneben forderten die Naturschützer, dass die Marktgemeinde auch die Kosten für eine Neupflanzung übernimmt. Bgm. Enrico Corongiu erinnerte bei der Einweihung an die Historie der Schiller-Linde, die am 9. Mai 1905 anlässlich des 100. Todestages von Dichters Friedrich Schiller gepflanzt wurde. Zychlinski meinte: „Dieser Symbolbau filtert Feinstaub, gibt Schatten und dient den Bienen als Nahrungsquelle“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Seefeld Covid-Tests in Rosshütten-Parkdeck

Gemeinde und Tourismusverband Seefeld wollen sich mit raschen eigenen Covid-Tests auf einen schwierigen Corona-Winter vorbereiten. Für das Gastronomie-Personal, Handelsangestellte sowie die...

Debatten um Schotter-Abbau

Bereits bei der letzten Gemeinderatssitzung wurde in Scharnitz über ein Abänderungsprojekt der Fa. Isar Sand- und Schotterwerk bei der Schottergrube Sattelgriesmure in...

Parkverbote in Leutasch

Um dem Wildparken in Leutasch einen Riegel vorzuschieben, verordnete die Gemeinde kürzlich zahlreiche Halte- und Parkverbote. Die Verordnung trat mit 14. August...

Seefelder Kaufleute ein Verein

Die Seefelder Kaufmannschaft lud kürzlich zu einem kleinen Sommerfest in die Strandperle, wo man sich auch organisatorisch neu aufstellte: „Langzeit-Obmann“ Ernst Meier...

Recent Comments