Start Allgemein Grenzstraße wird saniert

Grenzstraße wird saniert

(WK) Die Stützmauer der Staatsstraße 2042 wurde 1935 beim Bau der nach Tirol führenden Straße errichtet. Jetzt muss sie auf Höhe der Schießstätte der FSG Mittenwald am Burgberg saniert werden. „Die 75 Meter lange, drei Meter hohe und rund 90 Zentimeter dicke Mauer muss statisch verstärkt und wieder standsicher gemacht werden“, erklärt die für das Staatliche Bauamt Weilheim als Projekt-Ingenieurin arbeitende Julia Mair. Ausbuchtungen und Rückverankerungen sollen die Straße wieder stabilisieren. Die Sanierungsarbeiten sollen bis Mitte Oktober abgeschlossen werden.

Most Popular

Heftiges Wortgefecht wegen Seefelds Finanzen

Eine heftige Auseinandersetzung zwischen GR Sepp Kneisl und Bgm. Mag. Werner Frießer prägte einmal mehr die jüngste Seefelder Gemeinderatssitzung. Kneisl urgierte die...

Schneeräumung neu und FW-Fahrzeug

Bei der jüngsten Leutascher Gemeinderatssitzung standen die Neuvergabe der Winterdienstarbeiten und der Ankauf eines allradbetriebenen Mannschaftsfahrzeugs (MTF) für die FFW Unterleutasch zur...

Debatte über Bauhof-Flugdach

Da der Seefelder Gemeinderat den Tourismusverband wegen der vielen Gegenstände im Freigelände rund um den neuen Tvb-Bauhof kritisiert hatte, wollte dieser ein...

Katzenkopf als Mountainbike-Eldorado

Mehr als 15 Kinder tummelten sich kürzlich am Leutascher Katzenkopf mit ihren Mountainbikes. Der Grund: Die Betreiber-Fa. Mountain ­Planning hatte zu einer...

Recent Comments