Start Allgemein Neuer Tiefbrunnen in Gunjo

Neuer Tiefbrunnen in Gunjo

Klaudia Kluckner war kürzlich wieder persönlich in Äthiopien, um sich über die zahlreichen vom Verein „Birhanethiopia – Licht für Äthiopien“ initiierten Projekte zu informieren. Unter anderem wurden, um die Notlage der ärmsten Familien in der Coronakrise zu lindern, 1.500kg Mehl und 1.000kg Reis angeschafft.
In der Montessori-Schule von Beradje sind 150 Kinder in Ausbildung. Dank der Tiroler Schulpaten erhalten sie täglich warmes Essen und Schuluniformen. Das Waisenhaus von Oma unterstützt man drei Mal jährlich mit dem Ankauf von Lebens- und Reinigungsmitteln. Wenn nötig, übernimmt der Verein auch die Studienkosten der mittlerweile jungen Erwachsenen, damit sie später ihr Leben selbstständig meistern können. Im Dorf Gunjo konnte ein Tiefbrunnen mit bester Trinkwasserqualität errichtet werden. Früher mussten die Frauen und Mädchen das Wasser in Kanistern aus einem Fluss zu ihren Familien schleppen. Für die Krankenstation Dakuna, in der viele schwangere Frauen ambulant aber auch stationär behandelt werden, soll in Kürze ein Kochhaus mit integriertem Lebensmittellager entstehen.
Ganz neu ist das KG-Schulprojekt in Nekemte, für das im März die Grundsteinlegung erfolgte. Es wird von Kluckner gemeinsam mit einem äthiopischen Comboni-Missionar betrieben. Eine erste Charity-Veranstaltung fand in Addis Abeba statt.

Most Popular

Gute Lösung, kein Rosenkrieg!

Trotz des überraschenden Rücktritts von Bgm. Werner Frießer soll es in Seefeld zu einer geordneten Übergabe des Bürgermeisteramtes kommen. Nach einer...

Bgm. Frießer geht in die Privatwirtschaft

„Die letzten eineinhalb Jahre haben wirklich an meinen Nerven gezehrt“, erklärt Bgm. Werner Frießer im Gespräch mit der PZ. „Ich habe nie...

Erste Vernissage in der Feuerwehrhalle

Kunst in Seefeld nennt sich eine auf sieben Jahre angelegte Ausstellungsreihe, die von Teresa und Rafael Jablonka initiiert wurde. Ihr Bestreben ist...

Mehrheit für die Opposition

Im Scharnitzer Gemeinderat sind die Umgangsformen gewöhnungsbedürftig: Während im Dezember-Gemeinderat noch die Opposition geschlossen dem Ortsparlament fern blieb und dagegen protestierte, dass...

Recent Comments