Start Allgemein Luxus-Terrassenwohnungen für junge Seefelder

Luxus-Terrassenwohnungen für junge Seefelder

Günstige Wohnungen für junge Bürger schafft die Gemeinde Seefeld bis 2022 zusammen mit der Wohnungseigentum WE – an einem der schönsten Plätze des Ortes – am Kirchwald, nördlich und nordwestlich der WM­-Tennishalle.
12,3 Millionen Euro investiert die WE in die Bebauung der beiden ersten Abschnitte auf dem insgesamt fast 18.000 Quadratmeter großen Grundstück. In den nächsten 20 Jahren soll ein Projekt in vier Baustufen entstehen, je nach Bedarf, so Bgm. Werner Frießer.
Die erste Baustufe umfasst 21 Mietwohnungen nördlich an die WM-Halle angrenzend. Nordöstlich davon entstehen als zweite Baustufe 17 Mietkaufwohnungen, dabei bleibt auch der dort befindliche Wanderweg erhalten. Der Spatenstich erfolgt im Frühjahr 2021, Fertigstellung ist für Ende 2022 geplant.
Später sollen auf dieser Fläche – je nach Nachfrage – acht Reihenhäuser (Baustufe 3) und weitere Wohnungen entstehen. Finanziert werden alle Wohneinheiten mit Mitteln der Tiroler Wohnbauförderung.
Die Gemeinde Seefeld möchte jungen Bürgern und Familien eine günstige Möglichkeit bieten, am Plateau zu bleiben, wie Bgm. Werner Frießer sagt: „Zusammen mit der Wohnungseigentum gelingt es uns, jungen Seefeldern günstige, schöne Wohnungen in sehr hoher Qualität anzubieten.“
Der Seefelder Architekt DI Andreas Stotz hat den Wettbewerb gewonnen. Er überzeugte dabei mit seiner Idee, der Umsetzung einer Terrassen-Bauweise, die sich an die felsigen Begebenheiten vor Ort anpasst und somit Kosten spart. „So gelingt es uns, die Kosten niedrig zu halten und es gibt hohe Landesförderungen“, freut sich WE-GF Walter Soier, selbst Seefelder, auf die Umsetzung in seiner Heimatgemeinde.

Most Popular

Glück auf: Bergleute beim Ledersprung

Nach mehreren Jahrzehnten fand auf Anregung von Bgm. Dominik Hiltpolt wieder eine Barbara-Feier der Tiroler Bergleute in Reith statt. Der Bergbau prägte...

Scharnitz startet Sanierung der Porta Claudia

Mit nicht weniger als 20 Tagesordnungspunkten musste sich der Schnitzer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung auseinandersetzen. Dabei zeigte sich gleich bei mehreren...

Seefeld gibt mehr für Umwelt und Marketing aus

9,7 Mio. Euro umfasst das Budget der TVB Region Seefeld im kommenden Jahr. Den Schwerpunkt setzt man auf Qualitätsverbesserungen, auf zusätzliches Marketing...

Frühbus für Plateau-Pendler

Die Pendler am Seefelder Plateau haben ab 11. Dezember ein Öffi-Angebot mehr: Vom Bahnhof in Scharnitz verkehrt ab 6.07 Uhr ein Frühbus,...

Recent Comments