Start Allgemein Feuerwehr Seefeld unter neuem Kommando

Feuerwehr Seefeld unter neuem Kommando

Das Jahr 2020 startete bei der Freiwilligen Feuerwehr Seefeld mit einem Kommandowechsel: Das neue Kommando besteht nun aus Kdt. Karl Heinz Faller und Kdt.-Stv. Markus Schatz, Kassier Andreas Raunigger und Schriftführerin Birgit Plattner-Schärmer. Die Jugendgruppe wurde von Klemens Schmid an GKdt. Gabriel Tibeth und GKdt. Marco Kührer übergeben.
Die Feuerwehr besteht nunmehr aus zwei Zügen, welche von Frank Ritzinger und Christian Gapp geführt werden. Sie werden von den Gruppenkommandanten Klemens Schmid, Mathias Senn, Wolfgang Unterwurzacher, Andreas Nemeth, Thomas Seyrling, Bruno Genelin und Martin Seyrling unterstützt.
Dem Ausschuss gehören auch noch Obermaschinist Christian Faller und Gerätewart Stefan Auer an. Sie haben die Überprüfung und Instandsetzung der Fahrzeuge und Gerätschaften übernommen.
Eine große Herausforderung 2020 war die Übungs- und Einsatzabwicklungen während der Coronazeiten. Alles musste mit Maske und Abstandsregeln gemeistert werden. Bei Übungen kommen nur noch sechs Mann pro Gruppe zusammen. Bei den Einsätzen gibt es eine „Ampelregelung“ über Monitor am Feuerwehrparkplatz.
Die Feuerwehr Seefeld besteht derzeit aus 68 Aktiven, 10 Jugendlichen und 27 Reservisten. Im Jahr 2020 verzeichnete man über 100 Einsätze, davon einen Saunabrand, zwei Hotelwäschereibrände, einen Hausfassadenbrand, Liftbefreiungen und technische Unterstützungseinsätze, aber auch 52 Fehl- und Täuschungs­alarme.
In diesem Zusammenhang ersucht die FFW Seefeld alle Betreiber von Brandmeldeanlagen die jährlichen gesetzlichen und vorgegebenen Wartungs- und Servicearbeiten durchführen zu lassen.
Im laufe des Jahres konnten auch mehrere Anschaffungen getätigt werden: Um die Kohlenmonoxid-Belastung der Einsatzkräfte während und nach den Einsätzen zu senken, wurden Be- und Entlüftungsgeräte mit Akku- bzw. elektrischen Lüftereinheiten angeschafft.
Dies hat sich bereits bei zwei Hotelbränden (Sauna und Wäscherei) sehr bewährt.
Die Anschaffung des neuen Kdo-Fahrzeuges wurde durch die Förderung des Landes Tirol, der großzügigen Unterstützung der Raiffeisenbank Seefeld und durch eigene Mittel aus der Kameradschaftskasse der Freiwilligen Feuerwehr ermöglicht. Die äußerst positive Reaktion der Seefelder Bevölkerung auf die Bitte um Unterstützung in diesem so schwierigen Jahr (Ausfall des Gartenfestes) ermöglichte schließlich die Finanzierung, ohne das Budget der Gemeinde Seefeld zu belasten.
Kdt. Karl-Heinz Faller; „Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal bei allen Seefeldern bedanken, die uns als Freiwillige Feuerwehr stets unterstützen! Wir wünschen allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!“

Danke für Euren Bericht:

Ihr findet ihn auf http://www.ffseefeld.at/aktuelles.php

Most Popular

WM-Millionen sollen Seefelds Pleite abwenden

Trotz kleiner politischer Sticheleien blieb die jüngste Seefelder Gemeinderatssitzung zwischen den Feiertagen weitgehend ohne Emotionen. Dabei gab es reichlich Gesprächsstoff, denn Bgm....

Banger-Park erhält ein Chaletdorf!

Nach dem Motto "The show must go on" blieben die Scharnitzer Oppositionslisten "Scharnitz miteinander" und "Scharnitz 2016" der Gemeinderatssitzung am 29. Dezember...

Natureislaufen am Möserer See

Eislaufen am Möserer See ist ein wahrliches Naturparadies. Trotz Corona organisiert der  Verein „Mösern Gemeinsam“ wieder das kostenlose Eislaufen. Vorausgesetzt die Überprüfung ergibt,...

Neues Kommandofahrzeug

Die Anschaffung des neuen Kommandofahrzeugs der Feuerwehr Seefeld erfolgte ausschließlich durch die Raiffeisenbank Seefeld und durch eigene Mittel aus der Kameradschaftskasse. Kdt....

Recent Comments