Start Allgemein Kleines Saitenstraßenfest trotz Corona

Kleines Saitenstraßenfest trotz Corona

Die „Saitenstraßen 2021“ finden in diesem Jahr in einer besonderen Variante statt. Unter dem Titel „Saitenstraßen Intermezzo“ gibt es von Freitag, 11. Juni bis Sonntag, 13. Juni 2021 Konzerte mit Volksmusik und Klassik in der Puit in Mittenwald, im Kurpark in Krün und rund um das Haus des Gastes in Wallgau.
Bei schlechtem Wetter planen die Veranstalter eine Verlegung der Konzerte ins Innere. Im Geigenbaumuseum in Mittenwald führt das renommierte Auryn Quartett Musik auf, die die Welten von Klassik und Volksmusik verbindet und die Instrumentenbaugeschichte der Region erlebbar macht. Den Volksmusikpart gestalten Musikantinnen und Musikanten aus der Region. So präsentiert „Saitenstraßen Intermezzo“ die musikalische Vielfalt der Gegend und begrenzt gleichzeitig coronakonform die Anzahl der Mitwirkenden. Jeden Abend bieten die „Saitenstraßen“ eine Live-Übertragung im Internet an, um mehr Musikfreunde zu erreichen als vor Ort sein dürfen.
Am Dienstag, den 30. März ,ging bereits eine digitale Informationsveranstaltung für Musikgruppen aus der Region über die Bühne.
Mit der Spezialausgabe „Saitenstraßen Intermezzo“ reagiert der Verein Saitentraßen e.V. auf die Corona-Pandemie, die eine reguläre Durchführung des Musikfestes nicht erlaubt. Thomas Schwarzenberger, Vereinsvorstand und Erster Bürgermeister von Krün, erklärt: „Uns war es ausgesprochen wichtig, ein positives Zeichen für die Kultur und insbesondere auch für die Region zu setzen. Wir möchten den Menschen die Möglichkeit geben, sich wieder einmal über live gespielte Musik zu freuen. Das ist in diesen Zeiten besonders wichtig.“
Die Geschäftsführerin des Vereins, Sabrina Blandau, ergänzt: „Die Variante ‘Saitenstraßen Intermezzo‘ ermöglicht es uns, ein Musikfest so durchzuführen, dass Abstandsregeln, Hygienevorschriften und Nachverfolgungsmöglichkeiten eingehalten werden können. Das Intermezzo ist eine kleine, aber coronasichere Variante. Im Jahr 2023 sollen die„Saitenstraßen“ wieder in der normalen Form stattfinden.“
Der künstlerische Leiter Carsten Gerhard erläutert den Namen: „Das Wort »Intermezzo« bedeutet so etwas wie Zwischenspiel. Darum geht es bei diesen ‚Saitenstraßen‘. Unser diesjähriges Musikfest soll die Zeit zwischen den zwei regulären Ausgaben von 2019 und 2023 mit einem fröhlichen Zwischenspiel überbrücken.
Das Internetstreaming und die „Saitenstraßen Intermezzo-Ausgabe“ werden maßgeblich mitermöglicht durch die Unterstützung der Hauptsponsoren Alpenwelt Karwendel GmbH, Uniper Kraftwerke GmbH Wasserkraftwerk am Walchensee, Energie Südbayern GmbH und Servus Magazin.

Most Popular

Gute Lösung, kein Rosenkrieg!

Trotz des überraschenden Rücktritts von Bgm. Werner Frießer soll es in Seefeld zu einer geordneten Übergabe des Bürgermeisteramtes kommen. Nach einer...

Bgm. Frießer geht in die Privatwirtschaft

„Die letzten eineinhalb Jahre haben wirklich an meinen Nerven gezehrt“, erklärt Bgm. Werner Frießer im Gespräch mit der PZ. „Ich habe nie...

Erste Vernissage in der Feuerwehrhalle

Kunst in Seefeld nennt sich eine auf sieben Jahre angelegte Ausstellungsreihe, die von Teresa und Rafael Jablonka initiiert wurde. Ihr Bestreben ist...

Mehrheit für die Opposition

Im Scharnitzer Gemeinderat sind die Umgangsformen gewöhnungsbedürftig: Während im Dezember-Gemeinderat noch die Opposition geschlossen dem Ortsparlament fern blieb und dagegen protestierte, dass...

Recent Comments