Start Allgemein Hochwasserschutz fortgesetzt

Hochwasserschutz fortgesetzt

Die Arbeiten am Hochwasserschutzprojekt in Seefeld schreiten trotz des langen Winters voran. Gleich nachdem ein Großteil des Schnees abgeschmolzen war, tauchten im Bereich „Kaltschmid Familienotels“ bzw. Eurospar Albrecht die Bagger auf, um den Seebach aufzuweiten.
Die Maßnahmen beruhen auf dem Gefahrenzonenplan 2011, dessen Ziel es ist, das Ortsgebiet vor einem 100-jährigen Hochwasser-Ereignis zu schützen.
Dazu soll das Wasser in See- und Raabach um 40 Zentimeter abgesenkt werden. Die Maßnahmen werden zu 80 Prozent von Bund und Land finanziert und sollen im Frühjahr bis Herbst im Bereich Geigenbühel abgeschlossen werden.

Most Popular

Glück auf: Bergleute beim Ledersprung

Nach mehreren Jahrzehnten fand auf Anregung von Bgm. Dominik Hiltpolt wieder eine Barbara-Feier der Tiroler Bergleute in Reith statt. Der Bergbau prägte...

Scharnitz startet Sanierung der Porta Claudia

Mit nicht weniger als 20 Tagesordnungspunkten musste sich der Schnitzer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung auseinandersetzen. Dabei zeigte sich gleich bei mehreren...

Seefeld gibt mehr für Umwelt und Marketing aus

9,7 Mio. Euro umfasst das Budget der TVB Region Seefeld im kommenden Jahr. Den Schwerpunkt setzt man auf Qualitätsverbesserungen, auf zusätzliches Marketing...

Frühbus für Plateau-Pendler

Die Pendler am Seefelder Plateau haben ab 11. Dezember ein Öffi-Angebot mehr: Vom Bahnhof in Scharnitz verkehrt ab 6.07 Uhr ein Frühbus,...

Recent Comments