Start Allgemein Hochwasserschutz fortgesetzt

Hochwasserschutz fortgesetzt

Die Arbeiten am Hochwasserschutzprojekt in Seefeld schreiten trotz des langen Winters voran. Gleich nachdem ein Großteil des Schnees abgeschmolzen war, tauchten im Bereich „Kaltschmid Familienotels“ bzw. Eurospar Albrecht die Bagger auf, um den Seebach aufzuweiten.
Die Maßnahmen beruhen auf dem Gefahrenzonenplan 2011, dessen Ziel es ist, das Ortsgebiet vor einem 100-jährigen Hochwasser-Ereignis zu schützen.
Dazu soll das Wasser in See- und Raabach um 40 Zentimeter abgesenkt werden. Die Maßnahmen werden zu 80 Prozent von Bund und Land finanziert und sollen im Frühjahr bis Herbst im Bereich Geigenbühel abgeschlossen werden.

Most Popular

Seefeld kündigte VVT-Verträge

Der Tvb Seefeld und in der Folge auch die Gemeinde haben die bestehenden Verträge mit dem Verkehrsverbund VVT gekündigt. Zusammen bezahlen die...

Wird Leutasch Naturparkgemeinde?

Auf Initiative des Tourismusverbandes Seefeld soll der Naturpark Karwendel künftig auf das Naturschutzgebiet Ahrnspitze erweitert und so auch die Gemeinde Leutasch zur...

Blaha legt Forstzusage vor

Schon ein paar Tage nach der jüngsten Scharnitzer Gemeinderatssitzung, bei der der Gemeinderat Bgm. Isabella Blaha Untätigkeit vorgeworfen hatte, legte die Ortschefin...

Neuleutasch erhält Seefelder Trinkwasser

In Neuleutasch geht seit Jahren die Wasserschüttung der dortigen Quellen zurück. Da auch die Trinkwasserqualität nicht mehr den hygienischen Ansprüchen der Zeit...

Recent Comments