Start Allgemein Gießenbach-Kreuzung entschärft

Gießenbach-Kreuzung entschärft

Mit Hilfe des Landes Tirol baut derzeit die Gemeinde Scharnitz in Gießenbach die Kreuzung an der Seefelder Bundesstraße um und stattet diese mit Busbuchten und Wartehäuschen aus. Der Beitrag der Gemeinde Scharnitz beträgt knapp 100.000 Euro (insgesamt 280.000 Euro). „Erst als ich jetzt das Ausmaß der Arbeiten sah, verstand ich, warum das alles soviel kostet“, meint Bgm. Isabella Blaha.

Most Popular

Leutasch erneuert um 3,7 Mio. Sauna

Der alte Saunabungalow ist der älteste Teil im Leutascher Schwimmbad. Er soll im nächsten Frühjahr geschliffen und nach Plänen von DI Alfons...

Seefeld kämpft gegen Freizeitwohnsitze an

Seefeld will kein Schlafdorf werden und Freizeitswohnsitzen den Kampf ansagen. Der Gemeinderat hat daher ein Informationsblatt verfasst, welches Bauwerber bereits vor Abgabe...

Plateau tritt Regionalmanagement Ibk-Land bei

In allen Gemeinden des Seefelder Plateaus musste im August bzw. September ein Beschluss gefasst werden, ob man dem Regionalmanagement Innsbruck-Land beitreten und...

Sheriff für Freizeitwohnsitze?

Bei der jüngsten Reither Gemeinderatssitzung wurde über die Parkplatzgebühr bei der Maxhütte, über die dritte Ausbaustufe des Glasfasernetzes und eine Fördervereinbarung...

Recent Comments