Start Allgemein Kinderkrippe im Reither Widum fix

Kinderkrippe im Reither Widum fix

Der Umbau des Widums in eine Kinderkrippe und der dazugehörige Mietvertrag mit der Pfarre standen im Mittelpunkt der jüngsten Reither Gemeinderatssitzung. Außerdem debattierte man heftig, ob die Gemeinde der neugegründeten Leaderregion Innsbruck-Land oder jener im Außerfern beitreten solle.
Wie VBgm. Friedl Berger berichtete, können sich die Plateaugemeinden einer Leaderregion anschließen, um an entsprechende EU-Förderungen zu kommen. Da sich die Region Innsbruck-Land vorerst als einziger Bezirk in Tirol noch zu keiner Leaderregion zusammengefunden hatte, hatten die Seefelder bereits Kontakt zur Region Außerfern aufgenommen. Bis Ende September müssen nun die Gemeinderäte eine einheitliche Vorgehensweise am Plateau zustande bringen.
Der Umbau des Widums in eine Kinderkrippe kostet incl. Möbel 170.000 Euro. Einen Großteil dafür erhält man vom Land Tirol als Förderung. Den Rest wird man aus dem laufenden Budget bewältigen. Auch der Mietvertrag mit der Pfarre wurde einstimmig genehmigt. Der Anerkennungsmietzins beträgt nur 100 Euro pro Monat.

Most Popular

Golf-Restaurant ohne Pächter?

Seit Frühjahr betreiben Richard und Rudolf Stöckel das am Golfplatz Lenerwiese gelegenene Restaurant „Kulinarik am Abschlag“. Gleich zu Saisonbeginn gab es einen...

Gregor Weihs wird neuer Uni-Vizerektor

Die Universität Innsbruck wird ab 1. März 2023 von einem neuen Rektoratsteam geleitet. Diesem gehört als neuer Vizerektor der Seefelder Quantenphysiker Gregor...

Wechsel in der Geschäftsleitung

Der langjährige Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Seefeld-Leutasch-Reith-Schar­nitz, Rudolf Kirchmair, wechselt in die Freizeitphase seiner Teilzeit und übergibt seine Agenden an Michael Mark, der...

Wandl neuer Naturpark-Obmann

Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierte LR René Zumtobel gemeinsam mit Geschäftsführer Hermann Sonntag und dem neu gewählten Naturpark-Obmann Christian Wandl das neue...

Recent Comments