Start Allgemein Miquel Barceló bei Kunst in Seefeld

Miquel Barceló bei Kunst in Seefeld

Auf durchwegs positives Echo stieß die Premiere von KiS – Kunst in Seefeld. Und auch die Fortsetzung „Miquel Barceló. Das Tier in Dir“ verspricht einen spannenden Blick auf international renommierte Gegenwartskunst: Werke aus der Sammlung Jablonka zeugen von der expressiven Auseinandersetzung des Künstlers mit der Natur.
Es war ein Experiment: die alte, meist leer stehende Feuerwehrhalle in Seefeld in einen Kunstraum zu verwandeln. Nicht in einen beliebigen, sondern in einen Ort, der bedeutende Gegenwartskunst, vor allem des ausgehenden 20. Jahrhunderts, zeigt. Die Bereitschaft der Gemeinde Seefeld, die Räumlichkeiten auf sieben Jahre zur Verfügung zu stellen, und die Initiative des Kunstsammlers und Galeristen Rafael Jablonka und seiner Frau Teresa machen dies möglich.
KiS – Kunst in Seefeld hatte eine erfolgreiche Premiere: die Ausstellung mit den Werken des US-amerikanischen Künstlers Philip Taaffe stieß auf großes Publikumsinteresse: mehr als 500 Besucher – darunter zahlreiche aus ganz Tirol – sahen die an den Wochenenden geöffnete Schau und waren über diesen einzigartigen Kunst-Treffpunkt am Seefelder Plateau begeistert. Dazu trugen unter anderem auch die von Rafael Jablonka selbst gestalteten Kuratorenführungen maßgeblich bei.
Für die neue Auflage von KiS, die pandemiebedingt erst am 17. Dezember eröffnet werden kann, hat Jablonka einen spanischen Gegenwartskünstler gewählt, den 1957 auf Mallorca geborenen Miquel Barceló, dessen Werke u.a. bei den Biennalen von Sao Paulo und Venedig, auf der documenta 7 in Kassel, aber auch im Centre Pompidou, im Louvre, im Bank Austria Kunstforum oder im Irish Museum of Modern Art, Dublin, zu sehen waren.
Barceló pendelt als eine Art „künstlerischer Nomade“ nicht nur zwischen den gestalterischen Medien – von reliefartigen Mixed-Media-Bildern über Bronzeskulpturen bis zur Keramik –, er experimentiert auch laufend mit nicht traditionellen Materialien wie Vulkanasche, Seegras oder selbst hergestellten Sedimenten. Berühmtheit erlangte er unter anderem mit dem Deckengemälde für den Saal der Menschenrechte im UN-Hauptquartier „Palais des Nations“ in Genf sowie mit den überdimensionalen Keramikbildern in der Kathedrale La Seu in Palma de Mallorca. „Das Tier in Dir“ zeigt Werke Barcelós, die seine Faszination für die Welt der Natur spiegeln: die Farben des Meeres, Fische und anderes Getier, der Effekt des Lichtes, expressive – innere – Landschaften auf Leinwand.
Rafael Jablonka, der mit seiner Frau Teresa unter anderem in Seefeld lebt, wird im Rahmen von KiS alle halben Jahre einen Künstler seiner umfangreichen Sammlung präsentieren. Ebenso ist es ihm ein Anliegen, sein Wissen und seine Gedanken über Künstler und deren Werke im Rahmen von regelmäßigen Führungen mit den Besuchern zu teilen.
Die Neon-Installation an der Fassade– „Buon Natale 2222“ des deutschen Objektkünstlers Andreas Slominski – ist mittlerweile zum viel fotografierten Sujet geworden und hat fast schon emblematischen Charakter für Seefeld. Dieses Kunstwerk, das in den Abendstunden fröhlich leuchtet, ist als Dauerinstallation gedacht.
„Miquel Barceló. Das Tier in Dir“ ist bei KiS – Kunst in Seefeld, Alte Feuerwehrhalle, Münchner Straße 271, von 17. Dezember 2021 voraussichtlich bis 13. März 2022 jeweils am Freitag, Samstag, Sonntag, von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Der Zugang richtet sich stets nach den jeweilig gültigen Covid-Regeln.Siehe auch: www.jablonka.net sowie Instagram und Facebook; Rückfragen unter: kis@seefeld.eu

Most Popular

Glück auf: Bergleute beim Ledersprung

Nach mehreren Jahrzehnten fand auf Anregung von Bgm. Dominik Hiltpolt wieder eine Barbara-Feier der Tiroler Bergleute in Reith statt. Der Bergbau prägte...

Scharnitz startet Sanierung der Porta Claudia

Mit nicht weniger als 20 Tagesordnungspunkten musste sich der Schnitzer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung auseinandersetzen. Dabei zeigte sich gleich bei mehreren...

Seefeld gibt mehr für Umwelt und Marketing aus

9,7 Mio. Euro umfasst das Budget der TVB Region Seefeld im kommenden Jahr. Den Schwerpunkt setzt man auf Qualitätsverbesserungen, auf zusätzliches Marketing...

Frühbus für Plateau-Pendler

Die Pendler am Seefelder Plateau haben ab 11. Dezember ein Öffi-Angebot mehr: Vom Bahnhof in Scharnitz verkehrt ab 6.07 Uhr ein Frühbus,...

Recent Comments