Start Allgemein Triendl trainiert wieder in Scharnitz

Triendl trainiert wieder in Scharnitz

(OC) „Boah“ – mehr konnte Katharina Triendl nicht dazu sagen, als sie erfahren hat, dass sie am Stockplatz in Scharnitz wieder trainieren darf.  Was war passiert und hat endlich zu diesem Meinungsumschwung geführt?
Das für den Boykott verantwortliche Vorstandsmitglied des EV Scharnitz ist aus dem Verein überraschend ausgetreten, was Obmann Artur Pfeifer kurzerhand dazu bewogen hat, der 23-jährigen Stockschützin und mehrfachen österreichischen Meisterin, Tiroler Meisterin und Vize-Weltmeisterin persönlich den Schlüssel für die schmucke Anlage vorbei zu bringen. Sie kann jetzt bis zum endgültigen Wintereinbruch jederzeit nach ihrem Ermessen trainieren. Da sie auch beim ESK Seefeld herzlich willkommen ist, kann sie auch auf Eis trainieren, sobald die Bahnen beim SKZ verfügbar sind.
Dank für Gastfreundschaft
An dieser Stelle möchte sich Katharina sowohl beim Obmann des EV-Scharnitz, als auch beim EV-Zirl, ESK Seefeld, EV-Steinach und beim EC-Mittenwald für die große Gastfreundschaft bedanken. „Ich habe mich immer willkommen gefühlt.“ Besonders freut es Katharina, dass sie mit hoher Wahrscheinlichkeit in der nächsten Sommersaison mit ihrem Vater wieder die Stöcke schwingen kann. Vater Engelbert, auf dem steten Weg zur gesundheitlichen Genesung, ist für sie immer noch ihr Trainer. Sie freut sich mit ihm ganz besonders über die wieder gewonnene Trainingserlaubnis. Auch, wenn die beiden nicht in der gewohnten Doppel-Performance turniermäßig antreten können, zählt der Wille, das Beste daraus zu machen.
Für das heurige Jahr hat sich Triendl vorgenommen, die Qualifikation für die Eisstock-WM am Ritten anzustreben. Ansonsten arbeitet sie jetzt auch neben ihrem Studium schon in einer Schule und hofft, bald ihren Bachelor-Grad zu erreichen.

Most Popular

Zwei Bürgermeisterkandidaten

Es sind nur noch ein paar Tage bis zum 28. Jänner, an dem die Listen und Bürgermeister-Kandidaten für die Gemeinderatswahl in Tirol...

Pfarrgemeinderatswahlen im Seelsorgeraum

Österreichweit werden am 19. und 20. März die Pfarrgemeinderäte neu gewählt – Pfarrer Mateusz ruft im gesamten Seelsorgeraum Seefelder Plateau zur Teilnahme...

Kirchenchor-Ära ging zu Ende

Nach Überlieferung bestand der Seefelder Kirchenchor seit 1900. Viele Sänger gehörten seither dieser musikalischen Gemeinschaft an. Auch während der beiden Weltkriege ertönte...

Virtus-WM musste abgesagt werden

Die für März 2022 geplante Virtus Ski WM für Menschen mit mentaler Behinderung in der Olympiaregion Seefeld wird um exakt ein Jahr...

Recent Comments