Start Allgemein Fleiß und Handschlagqualität

Fleiß und Handschlagqualität

Am 27. Februar finden die Gemeinderat- und Bürgermeisterwahlen statt. Diesmal wurde nur von unserer Liste „Ja zu Reith – Team Dominik Hiltpolt“ ein Wahlvorschlag für die Wahl des Gemeinderates und des Bürgermeisters eingereicht.
Es ist verständlich, wenn du dir die Frage stellst, warum sollte ich überhaupt zur Wahl gehen, wenn das Ergebnis ohnehin festzustehen scheint? Freie Wahlen sind in vielen Ländern dieser Welt keine Selbstverständlichkeit. Jede Stimme ist daher ein sichtbarer Ausdruck von der Teilnahme am demokratischen Geschehen. Erst durch eine Wahl erhalten Mandatare den Auftrag und die Legitimation, die Interessen der Bevölkerung zu vertreten. Schließlich kann auch durch die Vergabe von Vorzugsstimmen auf die Zusammensetzung des Gemeinderates aktiv Einfluss genommen werden.
Unsere Liste „Ja zu Reith – Team Dominik Hiltpolt“ besteht aus hochmotivierten Rei­thern, die wieder bereit sind, mit größtmöglichem Einsatz in den nächsten sechs Jahren zur Entwicklung unseres Ortes beizutragen. Dabei sollen Ehrlichkeit, Handschlagqualität und Nachhaltigkeit bindende Werte für unsere tägliche Arbeit darstellen. Auf www.ja-zu-reith.at sind unsere Ziele zusammengefasst, die wir in den nächsten Jahren konsequent umsetzen wollen. Auch wenn es nur einen Wahlvorschlag gibt, bitte ich Euch, am 27. Februar 2022 zur Wahl zu gehen und die Liste „Ja zu Reith – Team Dominik Hiltpolt“ und mich als Bürgermeisterkandidaten zu unterstützen. Gestärkt durch Euer Vertrauen verspreche ich, dass wir uns mit vollem Engagement, Transparenz und Verlässlichkeit für eine positive Zukunft unseres Ortes einsetzen werden.
Euer Mag. Dominik Hiltpolt
Bürgermeister von Reith

Vorheriger ArtikelWintertriathlon in Leutasch
Nächster Artikel50 Prozent Frauenquote

Most Popular

Glück auf: Bergleute beim Ledersprung

Nach mehreren Jahrzehnten fand auf Anregung von Bgm. Dominik Hiltpolt wieder eine Barbara-Feier der Tiroler Bergleute in Reith statt. Der Bergbau prägte...

Scharnitz startet Sanierung der Porta Claudia

Mit nicht weniger als 20 Tagesordnungspunkten musste sich der Schnitzer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung auseinandersetzen. Dabei zeigte sich gleich bei mehreren...

Seefeld gibt mehr für Umwelt und Marketing aus

9,7 Mio. Euro umfasst das Budget der TVB Region Seefeld im kommenden Jahr. Den Schwerpunkt setzt man auf Qualitätsverbesserungen, auf zusätzliches Marketing...

Frühbus für Plateau-Pendler

Die Pendler am Seefelder Plateau haben ab 11. Dezember ein Öffi-Angebot mehr: Vom Bahnhof in Scharnitz verkehrt ab 6.07 Uhr ein Frühbus,...

Recent Comments