Start Allgemein Kleine Zirkusstars – großer Auftritt

Kleine Zirkusstars – großer Auftritt

Beliebt wie nie zuvor: Die Raiffeisenbank Seefeld-Leutasch-Reith-Scharnitz freut sich über eine wunderbare Zirkuswoche bei der Talstation der Bergbahnen Rosshütte. Mehr als 100 Kinder erlebten eine unvergessliche Ferienwoche und ließen sich vom Abenteuer Zirkus begeistern.
Anfang August sah man es wieder von weitem. Das gelbrote Zirkuszelt des Circus Soluna. Kinder aus allen Gemeinden des Seefelder Plateaus studierten eine Woche lang Zirkuskunststücke ein. Das große Interesse am 14. Raiffeisen-Zirkuscamp zeigt wieder einmal mehr, wie gut das Zirkuscamp der Raiffeisenbank von Kindern und Eltern angenommen wird. Es macht ja auch wirklich ungeheuren Spaß, sich selbst einmal als Artist oder Clown zu versuchen und ein unvergessliches Abenteuer ist es obendrein. Und für die Eltern ist das von der Raiffeisenbank initiierte und organisierte und von drei Plateaugemeinden geförderte Zirkuscamp eine sehr willkommene Kinderbetreuung während der Sommerferien.
Das Raiffeisen Zirkuscamp ist aber viel mehr als ein bloßes Ferienprogramm. Die Kinder legen eine Woche lang ihre Computer und Handys zu Seite und wagen sich an Neues heran. Sie brechen aus dem Alltag aus und machen etwas, was sie zu Hause noch nie machen konnten. Sie hantieren mit Feuer, tanzen auf dem Seil, turnen am Trapez oder hängen waghalsig kopfüber im Vertikaltuch. Das erfordert Geschicklichkeit und auch Mut. Bald stößt das eine oder andere Kind an seine Grenzen, lernt aber schnell, sie zu überwinden. Das gelungene Kunststück macht dann die Kinder stolz auf ihre Leistung und stärkt ihr Selbstbewusstsein.
Die Kinder lernen, sich in eine Gemeinschaft einzubringen. Im bunten Zirkuszelt gibt es nämlich keine Solonummern. Die jungen Artisten treten immer gemeinsam auf. So lernen sie, dass jeder Einzelne für den gemeinsamen Erfolg wichtig ist und das löst eine wunderbare Erfahrung aus: Die Kinder fühlen sich ernst genommen und geschätzt.
Um gemeinsam erfolgreich sein zu können, unterstützen die Kinder sich gegenseitig. Das schafft Vertrauen und bildet Freundschaften. Und schließlich treten Sie zum Abschluss der Zirkuswoche in einem vollbesetzten Zirkuszelt auf. Sie machen dies mit einer Selbstverständlichkeit, als ob sie das ganze Jahr nichts anderes machen würden und stärken damit ihr Selbstvertrauen. Die Kinder nehmen nach einer Woche Zirkusluft also viel mehr mit als auf einem Seil zu tanzen, mit Zauberkunststücken zu beeindrucken oder mit waghalsigen Kunststücken die Zuschauer ins Staunen zu versetzen – sie lernen für ihr späteres Leben.
„Jeder Euro, den wir in die Entwicklung unserer Kinder investieren, ist eine Investition in die Zukunft“ zeigen sich Dir. Mag. Horst Mayr und Mag. Rudolf Kirchmair überzeugt. „Der Erfolg unseres Projektes ist ein Zusammenwirken von verschiedenen Akteuren“ meinen die beiden Geschäftsleiter weiter. Es beginnt mit dem Team des Circus Soluna und den von der Raiffeisenbank engagierten Betreuerinnen, Betreuern und Jugendtrainern. Es umfasst die Plateaugemeinden, die Raiffeisen Bausparkasse, das Hotel Quellenhof Leutasch und die Firma EasyMotionSkin Tec AG in Reith, die mit ihrer Unterstützung die Teilnahmegebühren der Kinder fördern, und schließt die Bergbahnen Rosshütte und die Helfer für den Zeltauf- bzw. –abbau mit ein. Dir. Mag. Horst Mayr bedankt sich herzlich bei allen Beteiligten und versichert: “Es war wieder eine wunderbare Zirkuswoche. Wir freuen uns schon auf unser 15. Raiffeisen-Zirkuscamp Anfang August 2023“.

Most Popular

“Get2gether” im Mühle-Gastgarten

In Scharnitz auf den Fundamenten des ehemaligen Kulturgasthauses "Alte Mühle" wird auf Initiative von Ex-Bobfahrer DI Prof. Dr. Jochen Buck das neue...

Grenzüberschreitendes Besuchermonitoring

Die Lenkung der Besucher im Grenzraum zwischen Bayern und Tirol soll durch ein Euregioprojekt gestärkt werden.Wenn der Frühling Einzug hält, treibt es...

Hirschabschuss in Reith verlost

Im Rahmen der Neu-Verpachtung der Eigenjagden Reith und Leithen wurde der Gemeinde das Recht eingeräumt, einen kostenlosen Abschuss eines Hirsches der Klasse...

Obstbäume für Entlass-Schüler

An der Grund- und Mittelschule in Mittenwald wurden die „Entlass-Schüler Juli 2024“ mit einem Obstbaum verabschiedet. „Die Idee zu einem Baum als...

Recent Comments