Start Allgemein In den Fängen der Bürokratie

In den Fängen der Bürokratie

(WK) Im Mai 2023 hatte der Gemeinderat beschlossen, den Antrag der „Gemeinnützigen Siedlungsgenossenschaft e.G Mittenwald“ auf Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 52 für einen Neubau mit 18 Wohneinheiten an der Tiefkarstraße zu unterstützen. Das Grundstück gehört der Bundes-Immobilien-Anstalt (BIMA). „Mit ihr und der Gemeinde“, so der Geschäftsführende Vorsitzende der Siedlungsgenossenschaft Matthias Zirngibl, „haben wir über einen Verkauf des Geländes verhandelt und einen Bauantrag gestellt“. Marktbaumeister Ralf Bues ergänzte, „dass diese im Flächennutzungsplan ausgewiesene Wohnfläche im vereinfachten Verfahren durchgeführt werden kann“. Dass es doch komplizierter wurde als gedacht, ist dem Wasserwirtschaftsamt (WWA) Weilheim zu verdanken. Bues musste in der letzten Gemeinderatssitzung eine 22-Seiten umfassende Stellungnahme des WWA verlesen, die in vielen Textpassagen dem eingereichten Entwurf entsprachen. Der Gemeinderat nahm die über 20 Minuten dauernde Stellungnahme zur Kenntnis und segnete die vom WWA ergänzten Passagen einstimmig ab.

Most Popular

Seefeld Village – statt Camp Alpin

2018 kaufte TBA II von Louis Beuker den Seefelder "Camp Alpin" und stellte im Seefelder Gemeinderat ein Projekt vor, mit dem man...

KEW und Leutasch wollen Wasserkraft aus „Geisterklamm“

Zum Wasserkraft-Projekt an der Leutascher Ache der Touristikverein Mittenwald gemeinsam mit KEW-Werksleiter Matthias Pöll zu einem Informationsabend. 35 Interessierte, insbesondere Anrainer, Grundstückseigentümer...

Topbewertung für Alpinresort Sacher

Das höchstgelegene Sacher, das Alpin Resort Sacher Seefeld, ist laut dem Ranking von 101 Hotels unter den besten Luxury Hideaways Österreichs und...

Firstfeier beim neuen MiniM

Vor wenigen Stunden fanden sie sich Vertreter der Alpenländische – Gemeinnützige Wohnbaugesellschaft, der Firm MPreis, Planer, Baufirmen und Gemeindevertreter beim alten Zollhaus...

Recent Comments